Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Argentinische Tanz-Ikonen bereisen Dresden

Argentinische Tanz-Ikonen bereisen Dresden

In das Trocadero-Zelt von Sarrasani lockt dieses Wochenende eine besondere Musik- und Tanzshow mit argentinischem Flair in Starbesetzung. Bei "The Great Dance of Argentinia" setzen zwei Weltgrößen auf dem Parkett, Nicole Nau und Luis Pereyara, mit ihren getanzten Figuren die argentinische Seele zwischen Melancholie, Kraft und Leidenschaft tänzerisch um.

Voriger Artikel
Gault Millau: Dresdner Stephan Mießner kocht sich in Sachsens Gourmet-Spitze
Nächster Artikel
Ein Wochenende lang war die 23-jährige Dresdnerin Jenny Sprenger Foto- und Laufstegmodel - ohne Agentur und Erfahrung

Nicole Nau und Luis Pereyra in ihrem Element. Für die Darbietung von "The Great Dance of Argentinia" legen sie sich bald auch in Dresden ins Zeug.

Quelle: PR

So soll ein wenig Lebensgefühl aus dem sonnigen südamerikanischen Küstenstaat in das herbstliche und verregnete Dresden gebracht werden.

Die 100-minütige Inszenierung wird untermalt von einem eigenen Musik-Ensemble, das argentinische Melodien auf landestypischen Instrumenten spielt. Zu hören sind während der Schau beispielsweise die Klänge der "Bombo" - eine spezielle Holztrommel, oder der Guitarra Criolla - eine besondere Gitarre.

Eine Vielzahl traditioneller Tänze werden Zuschauern bei "The Great Dance of Argentinia" geboten. Von Tango über Zamba bis hin zu Gato - die beiden Hauptakteure beweisen eindrucksvoll ihr tänzerisches Können.

Bei Nicole Nau sah es dabei anfangs so gar nicht nach einer Karriere als hauptberufliche Tänzerin aus. Nach einem abgeschlossenen Grafikdesign-Studium arbeitete sie in Werbeagenturen und ließ sich erst nach der Umsiedlung nach Argentinien zum Tanzprofi ausbilden. Seitdem schnupperte Nicole Nau weltweit die Bühnenluft und wirkte in zahlreichen Tanz-Shows mit. Auch das Bühnenbild und die Konzeption der Kostüme kreiert sie selbst. Das Lichtdesign für die Shows zählt ebenfalls zu ihren Aufgaben.

Luis Pereyra dagegen begann schon im zarten Alter von fünf Jahren mit dem Tanzen, studierte Choreografie und somit ist es klar, dass er für das eingespielte Team der hauptverantwortliche Choreograph ist.

Am Freitag und am Samstag beginnt die Veranstaltung jeweils um 20 Uhr, Einlass ist eine Stunde vorher.

"The Great Dance of Argentinia" im Trocadero-Zelt, Straßburger Platz, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Ticketpreise: 32,40 Euro bis 48,75 Euro, mehr Infos im Netz: www.the-great-dance-of-argentina.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.11.2013

Johann Voigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr