Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Angestaubtes sucht neuen Besitzer – Haus- und Hofflohmarkt in der Dresdner Neustadt

Angestaubtes sucht neuen Besitzer – Haus- und Hofflohmarkt in der Dresdner Neustadt

Am Samstagnachmittag fand der 4. Dresdner Haus- und Hofflohmarkt in der Äußeren Neustadt statt. Ab 14 Uhr füllten sich die Hinterhöfe um die Alaun- und Louisenstraße.

Voriger Artikel
Von wegen "Nie zum FC Bayern" - Die Toten Hosen gaben Privatkonzert bei Jens Jeremies
Nächster Artikel
Der Hintergrund: Was ist Karaoke?

Beim 4. Dresdner Haus- und Hofflohmarkt trödelten die Neustädter an zehn verschiedenen Standorten und boten Ausrangiertes feil.

Quelle: Hauke Heuer

Bis 19 Uhr wurde an zehn verschiedenen Standorten getrödelt. Viele Anwohner hatten ihre staubigen Dachböden und Keller durchsucht und boten an ihren Ständen an, was nicht mehr gebraucht wird. Eine Besonderheit in diesem Jahr war der Musik- und Technikhof in der Katharinenstraße 11-13. Hier hatte man die Möglichkeit, gezielt nach alten Schallplatten und Abspielgeräten zu suchen oder eigene anzubieten.

Unterschiedliche Motivationen trieben die Neustädter mit ihrem alten Krempel auf den Markt. Die Geographiestudentin Alina Sterzik war gerade knapp bei Kasse und hoffte auf dem Flohmarkt ein paar ihrer alten Anziehsachen verkaufen zu können. Jörn Währ und Sabine Hirschmann nahmen zum ersten Mal an einem Trödelmarkt teil und hatten die Chance genutzt, ihren Keller aufzuräumen.

php83a6a7db3b201205051852.jpg

Beim 4. Dresdner Haus- und Hofflohmarkt in der Äußeren Neustadt boten Anwohner Ausrangiertes und Kurioses feil.

Zur Bildergalerie

Die Veranstalter werteten den Markt schon vorher als Erfolg, denn dieses Jahr war die Beteiligung besonders hoch. „Mit 175 Anmeldungen haben wir so viele Teilnehmer wie noch nie zuvor“, sagte Stefan Schulz, der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Dresden-Neustadt, die den Markt ausrichtete.

Im Anschluss an den Trödelmarkt beginnt am Abend ab 20 Uhr die 5. „NeustadtNacht“, dann wird der Radeberger Spielmannszug durch die Gassen ziehen und gute Stimmung verbreiten. Viele Geschäfte, Kneipen, Bars und Clubs beteiligen sich an der Initiative. So spielt im „Stilbruch“ in der Böhmischen Straße 30 der Liedermacher Axel Stiller, im „Tir Na N´og“ am Bischofsweg 34 tritt das „Petra Börnerová Duo“ auf, und das Jim Beam’s in der Alaunstraße 57 feiert mit Musik und Film eine Tarantino-Nacht.

Hauke Heuer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr