Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
An drei Dresdner Standorten hat die diesjährige Eiszeit begonnen

Auf die Kufen, fertig, los! An drei Dresdner Standorten hat die diesjährige Eiszeit begonnen

Wer die Winterzeit nicht faul auf dem Sofa verbringen möchte, hat in Dresden drei Möglichen zum Eislaufen. Mit 5600 Quadratmetern bietet die EnergieVerbund Arena an der Magdeburger Straße die größte Fläche an. Bei schönem Wetter lädt die Schnelllaufbahn unter freiem Himmel zum Rundendrehen ein.

Quelle: dpa

Dresden. Parallel dazu ist auch die Eisfläche in der Trainingshalle nutzbar. Jeden Samstag findet von 19.30 bis 22.30 Uhr die beliebte Eisdisco statt, die mit toller Musik aufwarten kann, die von den 80er Jahren über Wunschhits bis zu aktuellen Charts reicht. Und einen Imbiss gibt es auch. Am Samstag, 2. Januar 2016, steht im Rahmen der Eisdisco XXL auch die Arena zur Verfügung, wo sonst die Dresdner Eislöwen ihre Spiele vor bis zu 4200 Zuschauern bestreiten und zahlreiche Sportvereine trainieren.

Wer es ruhiger und gediegener mag, ist mit der Eisbahn im Innenhof des Hotels Taschenbergpalais Kempinski gut beraten. Das bis zum 24. Januar geöffnete, weihnachtlich dekorierte Areal eignet sich besonders für Familien mit Kindern. Auf rund 500 Quadratmetern kann das Eislaufen erlernt und verfeinert werden. Für das kulinarische Wohl sorgt die Skihütte direkt neben der Bahn.

Bis 26. Februar 2016 haben Dresdner Schlittschuhfans auch auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch hinter dem Parkhotel circa 700 Quadratmeter Platz für den Kufenspaß. Dort wird auf und neben der Eisbahn ein umfangreiches Programm geboten. Dazu gehören sowohl professionelle Eislaufkurse und Wintermärkte als auch Märchenlesungen, eine Eisdisko und Silvestershow für Kinder.

Ronald Kuchar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr