Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Amerikaner spendet einen Weihnachtsbaum für den Augustusmarkt auf der Dresdner Hauptstraße

Amerikaner spendet einen Weihnachtsbaum für den Augustusmarkt auf der Dresdner Hauptstraße

Die Dresdner Hauptstraße hat wieder einen Weihnachtsbaum. Seit Samstagmittag steht eine Blaufichte auf dem Jorge-Gomondai-Platz. Jeff Bennett aus Spring Valley, direkt vor den Toren New Yorks hat sie gespendet.

Voriger Artikel
Dresdner Opernball-Orden geht 2014 an Udo Jürgens
Nächster Artikel
Sterneköchin kocht bis Donnerstag Gourmetküche für Dresdner Studenten
Quelle: Julia Vollmer

2012 hatte der Augustusmarkt erstmals seine Tore auf der Hauptstraße geöffnet. Nur der klassische Weihnachtsbaum fehlte. Das fiel auch Jeff Bennett auf. 2005 war er auf einer Geschäftsreise erstmals nach Dresden gekommen und so begeistert, dass er in eine Wohnung auf der Hauptstraße zog. Direkt vor seinem Fenster stand in der Adventszeit ein Weihnachtsmarkt. „Ich mag die dunkle Jahreszeit nicht, umso schöner ist die Weihnachtszeit mit all ihren Lichtern“, erklärt Jeff Bennett.

php89d2956057201311231740.jpg

Der neue Baum kommt auf der Hauptstraße an

Zur Bildergalerie

„Andere Leute haben einen Weihnachtsbaum in ihrem Wohnzimmer stehen. Ich brauchte nur aus dem Fenster zu sehen“. Errichtet wurde der Weihnachtsbaum auf dem Jorge-Gomondai-Platz sonst immer von den Initiatoren des Neustädter Advents. Im Vorjahr fehlten ihnen dazu aber die nötigen finanziellen Mittel. Auch im Konzept des Augustusmarktes war kein klassischer Weihnachtsbaum vorgesehen. Damit es in diesem Jahr sowohl einen modernen als auch einen traditionellen Weihnachtsbaum auf dem Augustusmarkt gibt, entschloss sich Jeff Bennett noch im Vorjahr zu einer Spende.

php2150bc4ad6201311021324.jpg

Die Striezelmarktfichte kommt auf dem Altmarkt an

Zur Bildergalerie

Da sich keine Mitstreiter finden ließen, stand im Spätsommer für ihn fest, dass er das Projekt allein stemmen wollte. Die Lichterkette für den Baum, 100 Meter lang und mit 200 Lichtern versehen, kommt von den Initiatoren des Neustädter Advents. Etwa 5.000 Euro kostet die Blaufichte aus der Dresdner Heide, die Jeff Bennett selbst ausgewählt hat. Geöffnet ist der Augustusmarkt vom 28. November bis 23. Dezember täglich zwischen 11 und 22 Uhr.

JV

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr