Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
10.000 Besucher beim Johannstädter Elbefest in Dresden

10.000 Besucher beim Johannstädter Elbefest in Dresden

Ganz im Zeichen der Luft stand das gestrige Johannstädter Elbefest und rund 10 000 Besucher ließen sich von diesem Motto anstecken. Die beliebte Veranstaltung lockte zum 13. Mal auf das Gelände in Höhe des Fährgartens.

Dresden.

Schon in den Morgenstunden tummelten sich Hunderte auf den Wiesen, um der offiziellen Eröffnung beizuwohnen. Den ganzen Tag über und in allen Ecken spiegelte sich das Motto des Open-Air-Spektakels "Johannstadt mit Luft und Laune" wieder. Traditionell dekorierten die beiden Chilenen César Olhagaray und Muriel Conejo die Elbwiesen mit bunten Windkunstwerken aus Kunststoffplanen, die sich fröhlich im Wind drehten. Für die Kleinsten gab es unter anderem Kinderschminken, Riesenseifenblasen, Musikinstrumente zum Ausprobieren, eine Piratenschiff-Hüpfburg, ein Badebecken und ein großes Trampolin - kurzum, jede Menge zu entdecken.

Zum Auftakt empfingen die Besucher die Teilnehmer des Dresdner Elbeschwimmens am Johannstädter Fährgarten. Seit 1998 wagen sich Schwimmer jeden Alters (sogar 80 plus) einmal im Sommer zusammen in die Elbe. Bei angenehmen 25 Grad Wassertemperatur fiel eine drei Viertel Stunde zuvor 3,5 Kilometer flussaufwärts am Blauen Wunder der Startschuss. Mehr als 1200 Schwimmer wurden gezählt.

"Das ist ein neuer Rekord, so viele Teilnehmer hatten wir noch nie", freute sich Gerd Ebler, der als Moderator durch das Festprogramm führte. Im Vorjahr nahmen "nur" 956 Leute am Dresdner Elbeschwimmen teil. Luftig in die Saiten gegriffen wurde derweil beim Luftgitarrenwettbewerb. Dafür reiste der Weltmeister seines Fachs, Christian Sweep alias "Heart Buckboard", extra aus Berlin an. Und die Künstlergruppe "Bundschuh 13" begeisterte ihr Publikum mit der Uraufführung der "Melli Beese Poeticals", die die Geschichte der in Laubegast geborenen Luftfahrtpionierin Melli Beese erzählen. Musikalisch hatte das Fest auch einiges zu bieten: Bands wie "The Monkey Orchids" und "Unfolkkommen" heizten den Besuchern des Johannstädter Elbefestes mit Blues, Jazz und Volksmusik ziemlich ein. Die Veranstalter von der Wohnungsgenossenschaft Johannstadt zogen insgesamt ein positives Fazit.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 04.08.2014

Juliane Weigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boulevard

Viele können ihn kaum erwarten, den Herbst. Denn dann geht es mit Korb und Messer los in den Wald, um Pilze zu sammeln. Gut, wenn man sich ein wenig in Sachen Pilzen auskennt. Wir verlosen drei Bücher "Welcher Pilz ist das? Extra. Pilze und ihre Baumpartner" vom Kosmos Verlag. mehr