Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Wissenschaftsnacht Dresden zog 35.000 Besucher an

Trotz EM-Auftakt Wissenschaftsnacht Dresden zog 35.000 Besucher an

Rund 35.000 Neugierige haben am Freitag und Samstag die Lange Wissenschaftsnacht in Dresden besucht und damit etwa sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Dank vieler „Public Viewing“-Leinwände hat sich selbst die Fußball-EM nicht als Konkurrenz, sondern als gute Ergänzung erwiesen.

Voriger Artikel
Tausende Dresdner genossen eine lange Wissenschaftsnacht
Nächster Artikel
Wissenschaftsministerin ermutigt zur Bewerbung für Exzellenzinitiative

Rund 35.000 Neugierige haben am Freitag und Samstag die Lange Wissenschaftsnacht in Dresden besucht und damit etwa sechs Prozent mehr als im Vorjahr.

Quelle: Anja Schneider

Dresden. Rund 35.000 Neugierige haben am Freitag und Samstag die Lange Wissenschaftsnacht in Dresden besucht und damit etwa sechs Prozent mehr als im Vorjahr. Dies teilte Koordinatorin Anja Loose von der städtischen Wirtschaftsförderung auf DNN-Anfrage mit. „Die Stimmung war sehr gut“, schätzet sie ein. Dank vieler „Public Viewing“-Leinwände habe sich selbst die Fußball-EM nicht als Konkurrenz, sondern als gute Ergänzung erwiesen.

Vor allem das Zentrum für regenerative Therapien, das CRTD in Dresden-Johannstadt, habe sich als gefragte Adresse erwiesen, sagte Anja Loose. Allein dort seien die Besucherzahlen um etwa 50 % höher als im Vorjahr ausgefallen. „Sehr gute Stimmung“ habe auch in Pillnitz geherrscht, das zwar etwas weit ab vom Zentrum des nächtlichen Treibens lag, aber mit besonders breiten und naturnahen Angeboten viele Neugierige zu fesseln vermochte. „Da ging es nicht nur um Pflanzen, sondern auch um Tiere wie Huhn, Alpaka und Wolf – und der zieht natürlich besonders viel Kundschaft an.“

hw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Organe aus dem 3D-Drucker
Im Sächsischen Cochlear Implant Centrum (SCIC) an der Uniklinik Dresden.

Tausende Dresdner und Gäste sind am Freitagabend bei sommerlichen Temperaturen durch die Lange Nacht der Wissenschaften gewandert – trotz Fußball-Konkurrenz. Darunter waren auch viele Familien mit Kindern, die diesmal richtig lange aufbleiben durften. Denn Dresdens Forscher und Tüftler hatten neugierigen Flaneuren besonders viel zu bieten.

mehr
Mehr aus Bildung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.