Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Wiederbelebung wird Schulfach - Johanniter begrüßen Kultusminister-Entscheidung

Wiederbelebung wird Schulfach - Johanniter begrüßen Kultusminister-Entscheidung

Schulkinder sollen künftig ab der siebten Klasse jedes Jahr für zwei Stunden die Wiederbelebung von bewusstlosen Menschen trainieren. Das hat der Schulausschuss der Kultusministerkonferenz der Länder beschlossen.

Voriger Artikel
Die vocatium-Messe für Ausbildung und Studium lockt 2100 Schulabgänger mit besonderem Messekonzept
Nächster Artikel
Lebensläufe: Die drei Leben des Soldaten Gerhard Bräuer

Eine junge Ersthelferin bei den Johannitern.

Quelle: PR Johanniter

Die Johanniter begrüßten diese Entscheidung. Der Verein engagiert sich seit längerem für die Ausbildung von Schulsanitätern. Nach dem Motto „Es ist nie zu früh, mit dem Helfen anzufangen“ bildeten die Johanniter 2013 bundesweit rund 21.000 Schüler an Schulen in Erster Hilfe aus.

Schüler, die an mehr als nur einer zweistündigen Grundausbildung interessiert sind, können sich von den Johannitern als Schulsanitäter ausbilden lassen. Über 200 Sächsische Schüler haben dieses Angebot schon wahrgenommen. Schulsanitäter leisten im Umfeld der Schule Erste Hilfe und unterstützen so andere Mitschüler oder die Lehrkräfte in Notsituationen. Zu ihrem Know-how gehört das Beherrschen der stabilen Seitenlage, Anlegen von Verbänden und weitere Maßnahmen der Ersten Hilfe.

„Die Schülerinnen und Schüler lernen Eigenverantwortung, Verlässlichkeit und erfahren ein großes Gruppengefühl“, erklärt die bei den Johannitern in Sachsen für Nachwuchshelfer zuständige Anja Hadler. „Außerdem ist es für die Mitschüler meist leichter, wenn in einer Notsituation ein Gleichaltriger Hilfe leistet.“

FV

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.