Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Regen

Navigation:
Google+
Warnstreiks der Lehrer - Gewerkschaft rechnet mit hoher Beteiligung

Warnstreiks der Lehrer - Gewerkschaft rechnet mit hoher Beteiligung

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) rechnet am Mittwoch mit einer hohen Beteiligung an den Lehrer- Warnstreiks in Sachsen. Sie geht davon aus, dass an etwa 75 Prozent der Schulen im Freistaat kein regulärer Unterricht erfolgt.

Voriger Artikel
Landeselternrat sieht Warnstreiks der Lehrer am Mittwoch mit Sorge
Nächster Artikel
Sachsens Lehrer streiken am Mittwoch – Schulen bleiben offen

Am Mittwoch wollen Sachsens Lehrer streiken

Quelle: André Kempner

„Dass sich so viele sächsische Lehrerinnen und Lehrer beteiligen, kann die Staatsregierung nicht verwundern“, erklärte GEW-Chefin Sabine Gerold am Montag in Leipzig. Die Kollegen seien empört darüber, dass ihr Arbeitgeber die Eingruppierung von 30 000 Landesbeschäftigten nach wie vor einseitig bestimmen kann. Mit den Warnstreiks wollen die Lehrer außerdem Einschnitte bei der betrieblichen Altersversorgung verhindern und ihren Lohnforderungen Nachdruck verleihen. In Chemnitz, Dresden und Leipzig sind am Mittwoch Kundgebungen geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.