Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Vorgefühlt: Tausende Schüler drängten zum Tag der offenen Tür in die Dresdner Hochschulen

Vorgefühlt: Tausende Schüler drängten zum Tag der offenen Tür in die Dresdner Hochschulen

Sie drücken eigentlich noch die Schulbank, doch am 14. sachsenweiten Hochschul-Informationstag durften sie schon einmal einen Blick ins Studentenleben riskieren: Tausende angehende Abiturienten eroberten am Donnerstag die Dresdner Hochschulen für Technik, Technik und Wirtschaft, Musik sowie für Bildende Künste.

Voriger Artikel
Sachsens Hochschulen laden zum Tag der offenen Tür ein - großer Andrang in Dresden erwartet
Nächster Artikel
"Vieles beeinflusst Kindesentwicklung"

Tausende Schüler und Studieninteressierte stürmten am Donnerstag die Dresdner Hochschulen. Viele von ihnen werden bald in einem der Dresdner Hörsäle sitzen.

Quelle: Jane Jannke

Nicht alle von ihnen wissen bereits wie Aline, wohin die Reise nach der Schule gehen soll. Doch den vielen 16- bis 18-Jährigen, die die Dresdner Hochschulen stürmten, hat die 20-Jährige auch Entscheidendes voraus: Sie hat bereits eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin abgeschlossen, einige Zeit im Ausland verbracht und ihr Wunschberufsfeld bereits gefunden. „Ich möchte Internationale Beziehungen studieren", sagt sie. Soeben hat sie sich von Teresa Wilmes am Info-Stand der Fachrichtung alles Wissenswerte rund um das Studium erklären lassen. Die ebenfalls erst 20-Jährige studiert selbst im ersten Semester - und ist dafür schon erstaunlich fit. Wie ein alter Hase erzählt sie von den verschiedenen Spezialisierungen wie Recht oder Politik und von den hohen Voraussetzungen, die potenziellen Studenten in diesem Studiengang abverlangt werden: „Auf 37 Studienplätze kommen 800 Bewerber, da ist ein guter Abi-Schnitt unerlässlich", so die Duisburgerin. Für sie selbst kein Problem: Ihr Abi hat Teresa mit dem Traumergebnis von 1,0 gemacht.

phpca50a85df5201201121522.jpg

Auch für Studieninteressierte mit Behinderung gab es am Mittwoch Informationsangebote.

Zur Bildergalerie

Wie einst Teresa kamen auch zum Hochschultag viele junge Leute teils von weit her, um sich über Studienmöglichkeiten an Dresdner Hochschulen wie der TU Dresden, der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW), der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber oder der Hochschule für Bildende Künste (HfBK) zu informieren. Alle Einrichtungen warteten entsprechend mit zahlreichen Info-, Probier- und Mitmachangeboten auf. Allein an der TU drängten sich nach Angaben der Hochschule Vier- bis Fünftausend Neugierige auf dem Campus. „Das waren noch einmal erheblich mehr als im vergangenen Jahr", berichtet TU-Sprecherin Kim-Astrid Magister. Insbesondere Eltern habe man in diesem Jahr verstärkt ansprechen wollen. „Deren Meinung ist bei der Entscheidung für ein Studium alles andere als unerheblich", so Magister.

„Mit diesen Zahlen können wir natürlich nicht aufwarten. Dennoch sind wir hoch zufrieden mit dem enormen Zuspruch", kommentiert HfBK-Sprecherin Andrea Weippert. Hunderte Schüler seien in die Einrichtungen der Kunsthochschule in der Güntz-, der Pfotenhauerstraße sowie an der Brühlschen Terrasse gekommen und hätten die Möglichkeit zu Gesprächen mit Studenten in deren Ateliers und Werkstätten genutzt. Viele Interessenten seien bereits sehr gereift in ihrem Entschluss, in einem künstlerischen Fach zu studieren, so Weippert.

Die meisten jungen Leute kamen am Donnerstag vorrangig, um einen ersten Eindruck von Möglichkeiten und Uni-Leben zu bekommen. Viele von ihnen gingen wieder mit einer ersten Vorstellung davon, was sie einmal studieren wollen. Für Beatrice Emmert soll es irgendetwas im Bereich Bau sein, „am liebsten Architektur oder Bauingenieurwesen", so die 16-Jährige; ihr Freund Henrik Glass (17) hat die Elektrotechnik für sich entdeckt. Eine Entscheidung kann ihnen niemand abnehmen, doch nach dem Hochschultag haben sie zumindest eine Vorstellung von dem, was sie in einem Studium erwartet. Der weite Weg vom vogtländischen Marktneukirchen nach Dresden hat sich gelohnt, finden beide.

Jane Jannke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.