Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Google+
Volkshochschule Dresden stellt neues Programm vor

Knapp 2000 Kurse im Angebot Volkshochschule Dresden stellt neues Programm vor

Die Volkshochschule (VHS) startet ins Frühjahrs- und Sommersemester. Wie jedes Jahr beginnt es im März und reicht bis Ende August. Heute ist Anmeldestart. Insgesamt 2183 Kurse hat die Volkshochschule im Angebot. Gehalten werden sie von insgesamt 1100 Dozenten.

Kurs zum Umgang mit Behinderten: Teilnehmerin Maria Enders, hier mit Dozentin Anja Reger, simuliert mit Brille und Hördämpfer eine Seh- und Hörbehinderung.

Quelle: D. Flechtner

Dresden. Die Volkshochschule (VHS) startet ins Frühjahrs- und Sommersemester. Wie jedes Jahr beginnt es im März und reicht bis Ende August. Heute ist Anmeldestart. Insgesamt 2183 Kurse hat die Volkshochschule im Angebot. Gehalten werden sie von insgesamt 1100 Dozenten. "Mit knapp 90 800 Unterrichtsstunden im vergangenen Jahr waren wir erfolgreich wie nie zuvor in der Geschichte", sagt Direktor Jürgen Küfner. Das seien noch einmal 5000 Stunden mehr als 2014 gewesen. Im krassen Gegensatz zum umfangreichen Angebot steht der desolate Plattenbau in Seidnitz, in dem die VHS ihren Stammsitz hat und der wegen gravierender Brandschutzmängel nur noch bis Jahresende genutzt werden kann ( DNN berichteten). Küfner kann sich einen Umzug ins ehemalige Gebäude der Dresdner Bank am Dr.-Külz-Ring vorstellen. "Den Standort mitten in der Stadt halten wir für sehr geeignet", betont er.

Allein 590 Sprachkurse bietet die Volkshochschule an - 30 mehr als vor einem halben Jahr. 120 Deutschkurse gehören dazu. Auch seltene Sprachen wie Armenisch, Bengali und Swahili oder "Spanisch für den Jakobsweg" können Interessierte erlernen. Hinzu kommen 450 Gesundheits- und 120 Kochkurse, 180 Kurse speziell für Senioren, 120 für Kinder und Jugendliche sowie 50 Familienkurse.

Auch im neuen Semester hat die VHS Angebote zu einem Schwerpunktthema zusammengefasst, das diesmal "Leitbilder" lautet. Es gehe unter anderem um die Frage, "nach welchen Vorbildern sich modernes Leben guten Gewissens ausrichten lässt", erklärt Küfner. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Grundfragen der Zeit" spricht am 12. April Münchens ehemaliger Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) zum Thema "Integration als Leitbild für die Städte im 21. Jahrhundert". Warum die Sixtinische Madonna "Leitbild" der Gemäldegalerie Alte Meister ist, will Andreas Hennig in einem Vortrag erläutern - in englischer Sprache. Und in der Reihe "Dresdner Partnerstädte" geht es diesmal um Columbus in Ohio.

Was das Fremdsprachenangebot anbelangt, bietet die VHS jeden Monat an, Sprachprüfungen und den Einbürgerungstest abzulegen. Erstmals erhalten neu angekommene Flüchtlinge die Möglichkeit, an einem einwöchigen "Wegweiserkurs" teilzunehmen. Dort werden ihnen Grundbegriffe der deutschen Sprache und Verhaltensregeln vermittelt. Wie in den vorangegangenen Semestern auch können die Dresdner beim "Dialog am Küchentisch" gemeinsam mit Asylsuchenden kochen. Die Volkshochschule stellt dafür ihre Lehrküche zur Verfügung.

Menschen mit Behinderung, etwa mit Lernschwierigkeiten, bekommen die Möglichkeit, Lesen und Schreiben zu lernen oder in einem Grundkurs zum Internet mitzumachen. Außerdem bietet die VHS Kurse an, die den Umgang mit behinderten Menschen erleichtern - darunter den Kurs "Auf Augenhöhe".

Erneut im Programm ist die Fortbildungsreihe "Willkommen in Dresden". Sie wendet sich an Dresdner, die sich als Begleiter von Asylsuchenden engagieren möchten, und kostet nichts, weil sie von der Landeshauptstadt gefördert wird. Weiter im Angebot ist auch die Fortbildungsreihe "Ehrenamtskompass", die Interessierte fit macht fürs Ehrenamt. Dafür hat die VHS im vergangenen Jahr den vom Kultusministerium verliehenen Innovationspreis Weiterbildung 2015 erhalten, der mit 14 000 Euro dotiert ist.

450 Gesundheitskurse listet die VHS auf. Neu im Angebot: Erwachsene Nichtschwimmer können in der neuen Halle in Bühlau das Schwimmen erlernen. Weitere 300 Kurse bietet die Volkshochschule für Leute, die kreativ sein wollen. Darunter finden sich ein Ukulele-Crashkurs und auch ein Malworkshop, der den Spuren von Landschaftsmaler Curt Querner folgt. Zu den ungewöhnlichsten Angeboten dürften die Kurse "Überleben im Wald für Kinder" und "Duftschulung - wie finde ich den richtigen Duft für mich?" gehören.

Katrin Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.