Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Technische Sammlungen Dresden werden für 1,3 Millionen Euro ausgebaut

Technische Sammlungen Dresden werden für 1,3 Millionen Euro ausgebaut

Als Beitrag zur Exzellenz-Initiative der TU will die Stadt die „Technischen Sammlungen Dresden" (TSD) in Striesen für rund 1,3 Millionen Euro so ausbauen, dass das Museum künftig mehr Kinder und Jugendliche für die Naturwissenschaften entflammen kann.

Voriger Artikel
Stadt übergibt 43. Grundschule in Dresden-Kaditz nach Sanierung an Schulleiter
Nächster Artikel
Bibliothek mit Bücherklappe - Mit einem Rückgabeautomaten bietet die HTW Studenten und Nutzern speziellen Service

Seit der Eröffnung des noch jungen Museumstrakts „Erlebnisland Mathematik" haben sich die Besucherzahlen der TSD verdoppelt.

Das sieht ein Verwaltungsvorschlag vor, der nun vom Ausschuss für Wirtschaftsförderung bestätigt wurde. Wenn auch der Stadtrat dem Plan zustimmt, soll das Geld größtenteils aus dem Wirtschaftsfördertopf entnommen und in den kommenden zwei Jahren verbaut werden.

So ist geplant, in einen bisher ungenutzten Flügel der alten Ernemann-Kamerafabrik, in der die TSD residieren, ein „Schülerlabor" und eine Mikroelektronik- und Energie-Ausstellung „Cool Silicon" einzurichten. Außerdem soll ein neuer, größerer Museums-Haupteingang im Souterrain des Turmbaus entstehen, um den steigenden Besucherzahlen Rechnung zu tragen. Denn schon seit der Eröffnung des noch jungen Museumstrakts „Erlebnisland Mathematik" hatten sich die Besucherzahlen der TSD verdoppelt (DNN berichteten). Durch die nun geplanten neuen Attraktionen ist ein noch größerer Ansturm zu erwarten, dem das historische Portal an der Junghansstraße kaum mehr gewachsen sein dürfte.

php53a6ea0351201102181435.jpg

Nach umfangreichen Bauarbeiten an der technischen Infrastruktur des Ernemannbaus können ab kommenden Sonntag große und kleine Besucher wieder das Museum besuchen.

Zur Bildergalerie

Außerdem werden dann mehr Garderoben für Besucher benötigt. Um für all dies Platz zu schaffen, werden die TSD allerdings einen Teil ihre Exponate-Depots in andere Häuser verlagern müssen.

Das Schülerlabor (DLR_Schoollab) wird voraussichtlich Ende 2012 öffnen und an zehn Stationen jungen Dresdnern aufwendige Experimente rund ums Thema „Energie" ermöglichen. Dieses Labor wird mischfinanziert: Um die Sanierung der alten Bausubstanz an der Glashütter Straße kümmert sich die Stadt, die TU stellt das Personal und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) beteiligt sich an den Start- und Betriebskosten.

phpcfb2997a64201107071647.jpg

"Die Staubsauger und Ventilatoren ersetzen vielleicht die Bläser, aber dass soll lieber die Phantasie der Besucher entscheiden“, sagt er über die unklare Besetzung.

Zur Bildergalerie

Die neue Ausstellung „Cool Silicon" soll gleich nebenan entstehen. Dort sollen Exponate auf unorthodoxe Weise den Besuchern veranschaulichen, wieviel Strom all die schönen neuen elektronischen Geräte um uns - seien es nun Computertelefone, PCs oder eBuch-Lesegeräte - verbrauchen und was am Hightech-Standort Dresden unternommen wird, um diesen Stromhunger zu senken. Die Exposition geht auf das mit Bundesmitteln geförderte Dresdner Spitzencluster-Projekt „Cool Silicon" zurück, das sich mit eben solchen Entwicklungen beschäftigt. Ursprünglich wollten die Cool-Silicon-Forscher zu diesem Thema ein eigenes Wissenschafts-Schauzentrum in der Stadt bauen - die in den TSD geplante Schau ist offensichtlich der abgespeckte Rest dieser Idee.

Im Ausschuss war das Projekt übrigens unumstritten: „Der Energieverbrauch durch Elektronik ist weltweit ein großes Thema", betonte beispielsweise Peter Lames (SPD). „Da sollte Dresden die Nase vorn haben."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 06.12.2011.

Heiko Weckbrodt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.