Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Stadtschülerrat Dresden ruft zu Demonstration für bessere Bildungsbedingungen auf

Stadtschülerrat Dresden ruft zu Demonstration für bessere Bildungsbedingungen auf

Der Stadtschülerrat (SSR) Dresden ruft am Donnerstag um 16.30 Uhr alle Schüler der Stadt zu einer gemeinsamen Demonstration für bessere Lern- und Lehrbedingungen an ihren Schulen auf.

Nächster Artikel
Schnelle Akademiker: Kaum Langzeitstudenten an Sachsens Unis

Die 93. Grundschule hat eine neue Turnhalle. Andere Schulen warten noch.

Quelle: Dominik Brüggemann

Treff ist vor der Frauenkirche. Dann geht es gemeinsam über die Carolabrücke zum Finanzministerium und über die Augustusbrücke zur Abschlusskundgebung vor den Kulturpalast, die für 17.30 Uhr vorgesehen ist.

Mit der Aktion soll der Druck auf die Verantwortlichen der Stadt erhöht werden, heißt es von den Veranstaltern. Von Seiten des SSR wird bemängelt, dass die Stadt ihre Versprechen zur Verbesserung der Bildungsbedingungen bisher nicht ausreichend eingehalten habe.

„Die Äußerungen von Finanzbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU), welcher die Dresdner Schulen durchgehend als „sicher" bezeichnete und das mangelnde Engagement der Eltern und Schüler kritisierte, erscheint den Schülervertretern als Hohn. Sie müssen an Schulen lernen, wo ganze Gebäudeteile aufgrund von Einsturzgefahr gesperrt werden", proklamiert der SSR. Viele Schüler müssten in Außenstellen unterrichtet werden, weil der Platz in ihren Schulen nur für einen Teil der Schülerschaft reicht. Gleichzeitig bemängeln die Schüler die Verschwendung von Steuergeldern. Deshalb sei geplant, vor dem Finanzministerium mit der symbolischen Verbrennung von Geldscheinen ein Zeichen zu setzen.

In einem Forderungskatalog an den Stadrat werden von den Schülervertretern jährliche Investitionen in Höhe von 65 Millionen Euro für die Sanierung der schulischen Bausubstanz, die Rücknahme der bisher geplanten Kürzungen und die Beteiligung von Eltern und Rektoren bei der Erstellung der städtischen Schulnetzplanung verlangt.

Der LandesSchülerRat (LSR) Sachsen unterstützt den SSR bei dieser Demonstration. Bisher haben sich 375 Teilnehmer über Facebook angemeldet. Die Meinungen in diesem Online-Portal gehen auseinander. Es gibt Befürworter, die demonstrieren gehen wollen, auch wenn sie selbst nicht betroffen sind, aber auch Schüler, denen die eigene Schule gut gefällt und die deshalb nicht teilnehmen werden.

Antje Beier

Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.