Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Private Ganztagsgrundschule will im Sommer in Dresden starten - die Genehmigung steht allerdings noch aus

Private Ganztagsgrundschule will im Sommer in Dresden starten - die Genehmigung steht allerdings noch aus

Melli Beese, geboren 1886 in Laubegast, ging in die Geschichte ein als erste Frau Deutschlands, die die Prüfung für einen Privatpilotenschein bestand. Ob die Kinder, die künftig die Melli-Beese-Grundschule in Dresden besuchen, später auch Piloten werden wollen, ist noch unklar.

Voriger Artikel
„Die Zahlen sind zu hoch“ – sechs Prozent des Unterrichts in Dresden fiel 2012 aus
Nächster Artikel
Notarzt initiiert Lehrbienenstand in Dresden und rennt damit bei den Kleingärtnern offene Türen ein

Möchte bei den Schülern das Interesse für die Naturwissenschaften wecken: Silke Nebe, Leiterin der Melli-Beese-Grundschule.

Quelle: Andor Schlegel

Fakt ist aber, dass die neue private Ganztagsgrundschule das Interesse für Technik und die Naturwissenschaften bei den Kindern möglichst früh wecken will.

Und eigentlich ist alles bereit, damit der TÜV Rheinland als Träger der Privatschule mit zunächst einer Klasse am 26. August starten kann. "Wir haben 19 Anmeldungen vorliegen", berichtet Schulleiterin Silke Nebe. Auch das Klassenzimmer sei bereits fix und fertig eingerichtet. Die Grundschule soll im sanierten Gebäude der ehemaligen Sächsischen Landesbibliothek an der Marienallee 12 eröffnen.

Die Bildungsagentur, Regionalstelle Dresden, hat die Schule allerdings bislang noch nicht genehmigt. "Im vergangenen Jahr waren die Unterlagen hinsichtlich sicherheitstechnischer Aspekte (Brandschutz und Gebäudesicherheit) unvollständig und Konkretisierungen im inhaltlichen Konzept notwendig", begründet Sprecherin Katrin Reis. Auch das Ende vergangenen Jahres eingereichte Konzept habe noch nicht das besondere pädagogische Interesse erkennen lassen. Jetzt hat Silke Nebe erneut ein überarbeitetes Konzept eingereicht - in der Hoffnung, dass es genehmigt wird.

Die Melli-Beese-Ganztagsschule soll von 6 bis 18 Uhr öffnen, Unterricht ist von 8 bis 15.30 Uhr. Unterrichtet werden die Kinder von einer festen Grundschullehrerin, zwei Pädagogischen Unterrichtshilfen und drei Honorarkräften. Die private Schule hat ihren Preis: Der Schulbesuch soll 300 Euro im Monat kosten. Inbegriffen ist die Betreuung frühmorgens vor der Schule, am Nachmittag sowie während der Ferien und die komplette Lehr- und Lernmittelfreiheit.

Silke Nebe leitet im Übrigen nicht nur die Melli-Beese-Grundschule, sondern auch die drei anderen Schulen des TÜV Rheinland - die Berufsfachschule für Altenpflege, die Fachoberschule für Technik, Gestaltung und Wirtschaft sowie die Berufsfachschule für Technik. Letztere wird allerdings nur noch ein Jahr bestehen, weil sie wie viele private Berufsfachschulen dichtmachen müssen (DNN berichteten). Der TÜV Rheinland engagiert sich Schulleiterin Nebe zufolge seit 1995 in Dresden. Dass er jetzt eine Grundschule mit technischem und naturwissenschaftlichem Profil einrichtet, begründet sie ganz pragmatisch: "Einerseits fehlen Grundschulplätze, andererseits wissen wir, dass die Hochschulen stöhnen, weil das Interesse für die Naturwissenschaften an den Schulen viel zu selten geweckt wird."

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 02.05.2013

Katrin Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.