Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Neuer Ärger ums Gymnasium Bühlau: Baubeginn für dringend notwendigen Erweiterungsbau verzögert sich

Neuer Ärger ums Gymnasium Bühlau: Baubeginn für dringend notwendigen Erweiterungsbau verzögert sich

Der Baubeginn für den dringend benötigten Erweiterungsbau für das Gymnasium Bühlau auf dem Park-&-Ride-Platz hinter dem ehemaligen Kurhaus verzögert sich auf unbestimmte Zeit.

Voriger Artikel
Verschiebebahnhof an Dresdner Schulen - 59 Prozent der Viertklässler bekommen Empfehlung fürs Gymnasium
Nächster Artikel
90. Grundschule in Dresden-Zschachwitz nach Sanierung offiziell wiedereröffnet
Quelle: Dominik Brüggemann

Eigentlich sollte es bereits vor zwei Wochen losgehen mit den Bauarbeiten, für die 7,7 Millionen Euro veranschlagt sind. „Gegen die Sperrung des Parkplatzes sind Widersprüche eingegangen, die jetzt bearbeitet werden“, begründet Falk Schmidtgen, Leiter des Schulverwaltungsamtes, den Verzug.

Ein verbindlicher Termin für den Baubeginn könne „erst nach abschließender Bearbeitung der Widersprüche“ genannt werden. Der gut ausgelastete Parkplatz verfügt über etwa 100 Plätze. Vor allem Pendler aus dem Umland stellen ihr Auto dort ab, um dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt zu gelangen. Das Vorhaben sorgt seit langem für Ärger, weil kein Ersatz für den Parkplatz in Sicht ist. „Das ist alles sehr unbefriedigend“, findet Sylvia Günther, die Loschwitzer Ortsamtsleiterin. Der Wegfall gehe zu Lasten der Anwohner, die Straßen würden zugeparkt. Pendler und Anwohner bekommen jetzt noch eine Galgenfrist. Derzeit würden auf dem Gelände lediglich die Medienanbindung (Trink- und Abwasser) und die unterirdische Anbindung an das Stammhaus vorbereitet, erklärt Amtsleiter Schmidtgen. Vom kommenden Montag an werde zunächst nur ein kleiner Teilbereich des Platzes gesperrt. „Ich habe große Sorge und setze jetzt alle meine Hoffnungen darauf, dass der Bau zügig vorankommt, ansonsten haben wir ein enormes Raumproblem“, betont indes Sylvia Sobieraj, Leiterin des Bühlauer Gymnasiums.

Sie spricht aus leidvoller Erfahrung: „Auch am Neubau des Stammhauses hat es ein Jahr Bauverzug gegeben, das darf man nicht vergessen“, sagt sie. Die Schule ist eigentlich für nur vier Parallelklassen konzipiert. „Wir haben aber im kommenden Schuljahr von der 5. bis zur 8. Klasse je sechs Parallelklassen“, verweist Sobieraj auf die beengten Räumlichkeiten. Im Schuljahr 2014/15 werde der erste Abiturjahr- gang das Gymnasium Bühlau verlassen, das 2007 mit drei 5. Klassen gestartet war. „Der Erweiterungsbau muss wie geplant im Sommer 2015 fertig werden, sonst wissen wir im Schuljahr 2015/16 nicht mehr wohin mit unseren Schülern“, betont die Schulleiterin. Das neue Gebäude entsteht auf dem „Park & Ride“-Platz hinter dem Kurhaus Bühlau und wird fußläufig binnen drei Minuten vom Stammhaus aus erreichbar sein.

Zwölf Klassenzimmer für jeweils sechs 5. und 6. Klassen, fünf Fachkabinette für Gesellschaftswissenschaften, Informatik, Kunst und Musik, außerdem ein Lehrerzimmer und ein zentraler Hausmeisterbereich sollen darin Platz finden. Die Schulleiterin sieht sich gut eingebunden in das Bauvorhaben: „Unsere Idee war ja, die Orientierungsstufe, also die 5. und 6. Klassen, sanft zu gestalten, die Kleinen zwar auszugliedern, aber nicht abzuschneiden“, erklärt sie. „Die Kinder, die ja alle aus kleinen Grundschulen kommen, haben also einerseits dort ihre Klassenzimmer und gehen nicht so unter zwischen den vielen großen Schülern.“ Andererseits kämen sie durchaus im Stammgebäude mit den älteren Schülern in Kontakt, weil sie beispielsweise in der Mensa Mittag essen. Auch im Hauptgebäude an der Quohrener Straße selbst wird es Veränderungen geben: Weil mit steigenden Schülerzahlen auch immer mehr Schüler an der Schulspeisung teilnehmen, müssen beispielsweise zwei unmittelbar neben der Mensa gelegene Klassenzimmer umgebaut werden.

Katrin Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.