Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Google+
Lotterie für Fremdsprachen in Sachsen - kuriose Verlosung auch in Dresden

Lotterie für Fremdsprachen in Sachsen - kuriose Verlosung auch in Dresden

Der Fremdsprachenunterricht ist für Dutzende sächsische Gymnasiasten in diesem Schuljahr wieder zu Lotterie geworden. Dabei ging es bisweilen auch recht kurios zu.

Voriger Artikel
Rektor der TU Dresden ist als Hochschulmanager 2014 nominiert
Nächster Artikel
Dresdner Urania macht zum Jahresende dicht

Archivbild

Quelle: Frank Schmidt

Wie aus Zahlen des Kultusministeriums für den Landtag hervorgeht, sind an 23 Gymnasien im Freistaat die Unterrichtsfächer verlost worden. Betroffen davon waren insgesamt 144 Schüler. Im Schuljahr 2013/14 waren es an 31 der landesweit 119 Gymnasien insgesamt 214 Schüler.

Gelost wird meist dann, wenn die Kapazitäten einer Schule nicht ausreichen, um die Wünsche der Schüler für eine zweite Fremdsprache zu erfüllen. Der Landesschülerrat hat schon vor Jahren den Einsatz "der Glücksfee als neue Lehrkraft" kritisiert. Auch bei der Oppositionsparteien im Landtag stieß dies in der Vergangenheit immer wieder auf Widerstand. Der Freistaat verteidigt die Praxis jedoch regelmäßig als rechtlich zulässig.

In den meisten Fällen betrafen die Losverfahren für dieses Schuljahr Interessenten für Französisch. Das betraf 13 Gymnasien. In sieben Schulen fehlte es an ausreichend Plätzen für Latein, an zwei ging es um Russisch und in einem Fall um Spanisch. Kultusministerin Brunhild Kurth teilte diese Zahlen auf Anfrage der Grünen-Abgeordneten Petra Zais dem Landtag mit.

Im Vergleich der Schulen kommt es bisweilen zu kuriosen Konstellationen. So gab es in Dresden an zwei Gymnasien das Losverfahren, davon waren insgesamt zehn Kinder betroffen. Während am Gymnasium Dreikönigschule vier Schüler gern Französisch gelernt hätten, mussten sie sich auf Latein umlenken lassen. Im Gymnasium Dresden-Plauen gab es dagegen für Latein mehr Bewerber und sechs Interessenten mussten sich per Los auf Russisch oder Französisch einlassen.

Ingolf Pleil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.