Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Lehrerstreik am Freitag: Zahlreiche Dresdner Schulen sind betroffen

Lehrerstreik am Freitag: Zahlreiche Dresdner Schulen sind betroffen

Das Schuljahr ist noch keine Woche alt, da fällt an mindestens 53 kommunalen Schulen in Dresden der Unterricht aus. Am Freitag streiken nach Angaben von Petra Thie vom Sächsischen Lehrerverband (SLV) an mindestens 13 Gymnasien, 13 Grund-, 17 Mittel- und 10 Förderschulen Lehrer.

Dabei hatte die SLV-Kreisvorsitzende, die selbst Englisch am Bertolt-Brecht-Gymnasium (BB) unterrichtet, zunächst noch lange nicht alle Schulen telefonisch erreicht. Es könnten also weitere Einrichtungen hinzu kommen.

Wie berichtet fordern die Pädagogen vor allem einen Demografie-Tarifvertrag, treten für Altersteilzeit und Neueinstellungen sowie bessere Arbeitsbedingungen ein.

php6ecc23e37f201209051229.jpg

Lehrer aus ganz Sachsen fordern für ihren Berufsstand bessere Bedingungen.

Zur Bildergalerie

„Bei uns am BB wird es morgen, 9 Uhr, ein Streikfrühstück geben, bevor wir gemeinsam zur Kundgebung vorm Landtag fahren, die 11 Uhr beginnt", erklärte Thie am Mittwoch. Ihren Angaben zufolge beteiligen sich mindestens 50 der insgesamt 80 Pädagogen am Warnstreik. Das seien mehr als sonst. „Die Forderungen nach Altersteilzeit und mehr Stellen für junge Absolventen liegen allen am Herzen", berichtet die Pädagogin. Auch an ihrer Schule habe eine Referendarin keinen Job bekommen. „Ich vermute, dass am Freitag keine Kinder bei uns in der Schule auftauchen", so Thie. Wenn doch, sei ein Notdienst eingerichtet.

Hintergrund: An diesen Dresdner Schulen streiken die Lehrer!

An der 30. Grundschule im Hechtviertel haben die Kinder in den ersten beiden Stunden ganz normal Unterricht. „Anschließend fahren 14 unserer 20 Lehrer zum Streik", berichtet Schulleiter Mathias Gläsel. Schüler, die anschließend in der Schule blieben, würden von den restlichen sechs Pädagogen betreut. Eine echte Herausforderung, denn der Leiter geht davon aus, dass fast alle 350 Schüler dableiben. „Wir gehen mit ihnen auf den Hof oder gucken Filme", erklärt Gläsel. Und die Horterzieher würden die Kinder schon etwas eher, nämlich bereits ab der 5. Stunde, übernehmen.

An der 14. Grundschule, Schweizer Straße 7, streiken nach Informationen von Schulleiter Frank Meyer 70 Prozent der Lehrer. Er wolle den Kindern einen entsprechenden Elternbrief mitgeben. Ob sie ihre Kinder in die Schule schicken, müssen Eltern für sich entscheiden. Einerseits hatten die Gewerkschaften die Eltern gebeten, im Interesse der Pädagogen den Nachwuchs zu Hause zu lassen. Andererseits wies Katrin Reis, Sprecherin der Bildungsagentur, Regionalstelle Dresden, darauf hin, dass Schulpflicht bestehe. „Auch im Streikfall hat die Schule eine Aufsichts- und Betreuungspflicht gegenüber den Schülern." Die Entscheidung darüber treffe der Schulleiter.

Katrin Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.