Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Landesschülerrat ruft zu Protest vor dem Sächsischen Landtag auf

Schülerdemo Landesschülerrat ruft zu Protest vor dem Sächsischen Landtag auf

Am Donnerstag veranstaltet der Sächsische Landesschülerrat einen Aktionstag unter dem Motto „Bildet die Rettung – Rettet die Bildung“. Die Veranstaltung soll auf die Missstände in der Sächsischen Bildungspolitik aufmerksam machen. Höhepunkt bildet eine zentrale Kundgebung vor dem Sächsischen Landtag.

Schon 2012 demonstrierten Schüler gegen das sächsische Bildungssystem in Dresden.
 

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden.  Lehrermangel, überfüllte Lehrpläne, fehlender Fortschritt im Schulgesetzesentwurf – die Mängel der sächsischen Bildungspolitik sind deutlich spürbar. Um auf die Problematik aufmerksam zu machen, veranstaltet der Sächsische Landesschülerrat am Donnerstag einen Aktionstag unter dem Motto „Rettet die Bildung“. Höhepunkt ist eine zentrale Kundgebung auf dem Landtagsvorplatz in Dresden.

Die Vertreter des Landesschülerrates fühlen sich vom Kultusministerium für Bildung schon lange nicht mehr ernst genommen. Trotz der zunehmenden Mängel in der Lehrerschaft, unter denen hauptsächlich die Schüler leiden müssen, werde nichts an der sächsischen Bildungspolitik geändert, hieß es am Dienstag. Das solle nicht so bleiben: „Wir werden die aktuelle Situation nicht akzeptieren. Wir wollen nicht durch ein ‚Tal der Tränen’ gehen, sondern die gleiche Bildung genießen, wie die Jahrgänge vor uns“, erklärte Friedrich Roderfeld, Vorsitzender des Landesschülerrates. Aus diesem Grund stellten die Vertreter der sächsischen Schüler in Kooperation mit der Sächsischen Studierendenschaft, dem Landeselternrat sowie dem Sächsischen Lehrerverband einen Aktionstag auf die Beine. „Wir wollen auf die Problematik des Bildungssystems aufmerksam machen und unsere Forderungen verbreiten“, so Roderfeld weiter.

Vormittags sind alle sächsischen Schulen aufgerufen, sich an einer gemeinsamen Schulaktion zu beteiligen. Die Durchführung liegt dabei in der Hand der Schülersprecher vor Ort. Bisher gab es laut Organisatoren mehr als 60 Anmeldungen. Unter anderem seien Fotoaktionen zur Generationskluft der Lehrer sowie zu überfüllten Klassenzimmern, in Form eines menschlichen Ausrufezeichens oder Stoppschildes geplant. Ein Leipziger Gymnasium veranstaltet außerdem eine „Beerdigung für die Bildung“.

Die zentrale Kundgebung vor dem Sächsischen Landtag bildet den Höhepunkt des Aktionstages. Ab 15.30 Uhr sind alle Schüler, Studenten, Lehrer und Eltern eingeladen gemeinsam für eine Reform des Sächsischen Bildungssystems zu demonstrieren. Der Landesschülerrat erwartet mehrere tausend Teilnehmer, die sich den Forderungen anschließen wollen. Geplant sind Redebeiträge der Veranstalter, musikalische Unterstützung durch die Band „Rany“ sowie eine Kreativaufgabe. Da am Donnerstag eine Landtagssitzung stattfindet, werden außerdem die Vertreter der einzelnen Fraktionen die Möglichkeit haben, ihre Positionen kundzutun.

Der Landesschülerrat erhofft sich, dass die Forderungen nach einer schnellstmöglichen Lösung für den Lehrermangel, nach mehr Unterstützung und eine bessere Vorbereitung von Seiteneinsteigern und Referendaren, nach neuen Lehrplänen und einem zeitgemäßen Umgang mit digitalen Medien endlich gehört werden. Es bestehe großer Handlungsbedarf in der sächsischen Schulpolitik: „Gute Bildung ist nicht verhandelbar. Wir müssen die Bildung retten, denn es geht um unsere Zukunft“, betont Friedrich Roderfeld zum Abschluss. Demnach sei es an der Zeit endlich auf die Ängste der Schüler, die sich nicht ausreichend auf den späteren Berufsalltag vorbereitet fühlen, zu reagieren.

Von Justine Büschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.