Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Kultusministerin Kurth: Eltern sollten bei schlechten Zensuren Ruhe bewahren

Kultusministerin Kurth: Eltern sollten bei schlechten Zensuren Ruhe bewahren

Kurz vor der Zeugnisausgabe an Schulen hat Kultusministerin Brunhild Kurth (parteilos) an Eltern appelliert, auch bei „schlechten Nachrichten“ ihrer Kinder Ruhe zu bewahren.

Voriger Artikel
Pädagogen demonstrieren vor Dresdner Staatskanzlei für dauerhafte Altersteilzeit
Nächster Artikel
Abi mit Traumnote 1,0: Laura Stüssel und 18 anderen Abiturienten aus Dresden ist dieses Kunststück gelungen

Große Freude bei Sachsens Schülern: Bald beginnen die heiß ersehnten Sommerferien im Freistaat.

Quelle: dpa

Es sei wichtig, dass die Eltern mit ihren Kindern über das Zeugnis sprechen, sagte sie am Mittwoch in Dresden. Dieses solle am Schuljahresende helfen, Bilanz zu ziehen. Vorwürfe würden aber nicht weiterhelfen, betonte sie.

Nach der Zeugnisausgabe werden für Anfragen Hotlines zu den Regionalstellen der Sächsischen Bildungsagentur geschaltet. Diese sollen zudem laut Ministerin „dem einen oder andern Schüler Mut machen, sich vertrauensvoll an die Eltern zu wenden, auch wenn die Zensuren nicht wie gewünscht ausgefallen sind“. Am Freitag gibt es für insgesamt 435 600 Schüler in Sachsen Zeugnisse.

dpa/sn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.