Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Kinder in Dresden-Pieschen bekommen für elf Millionen Euro eine Containerschule

Kinder in Dresden-Pieschen bekommen für elf Millionen Euro eine Containerschule

Quadratisch, praktisch... und schnell fertig soll sie werden, die neue 144. Grundschule an der Micktener Straße 10. Ähnlich wie die Gymnasiasten in Klotzsche bekommen auch die Grundschüler von Pieschen eine Fertigteilschule.

So sieht die 144. Grundschule aus, wenn man vom Hof aus schaut. Sie soll schon bis zum Sommer 2014 fertig werden.Zeichnung: Stadtverwaltung

Von Katrin Richter

Über das elf Millionen Euro teure Vorhaben entscheidet morgen der Stadtrat. Nötig wird die neue Schule, weil im Schulbezirk Pieschen 1 schon im Schuljahr 2014/15 der Prognose zufolge 318 Schüler erwartet werden - 34 mehr als jetzt. Die Grundschulen haben gegenwärtig Platz für zwölf Züge (sprich Parallelklassen). 2014/15 werden aber schon 13 gebraucht und 2020/21 dann 16, so dass das Schulverwaltungsamt im Schulbezirk Pieschen 1 später eine weitere Grundschule mit je zwei Parallelklassen plant.

Auf der Fläche an der Micktener Straße, die die Stadt gekauft hat, werden außer der dreizügigen Grundschule eine Einfeldsporthalle, Sportanlagen mit 60-Meter-Laufbahn, Weitsprunggrube und Kleinspielfeld sowie ein Schulgarten entstehen. Die Bagger sollen nach Informationen von Falk Schmidtgen, Leiter des Schulverwaltungsamtes, bereits Ende Oktober anrollen. Wenn alles nach Plan läuft, werden die ersten Kinder im Sommer 2014 eingeschult. Das ganze Vorhaben ist nicht wirklich billig: Elf Millionen Euro kosten Schulgebäude, Sporthalle und Außenanlagen. Schmidtgen rechnet mit 3,7 Millionen Euro an Fördermitteln.

Wie der Erweiterungsbau am Gymnasium Klotzsche, in dem jetzt die 11. und 12. Klassen untergebracht sind, wird auch die "144." eine Containerschule. Weil Eile geboten ist, greift die Stadt auf fertige "Module" zurück, die vor Ort zu einem kompletten Gebäude zusammengefügt werden, heißt es in der Vorlage. Außer den notwendigen Unterrichtsräumen stünden dann auch sechs Räume für "ganztägiges Lernen" zur Verfügung. Diese Räume würden jeweils zwischen zwei Klassenzimmern angeordnet und könnten sowohl im Rahmen des Unterrichts als auch für das Hort- und Ganztagsangebot (GTA) genutzt werden. Außerdem gebe es im Verwaltungsbereich Räume für eine sozialpädagogische bzw. -psychologische Betreuung der Kinder.

GRUNDSCHULEN

6. Grundschule : Sanierung; Gesamtkosten: 9,3 Mio. Euro; Baubeginn: 2014; -ende: 2015

Grundschule Naußlitz ; Sanierung; Kosten: 11 Mio. Euro; Baubeginn: 2015; Bauende: 2016

39. Grundschule : Erweiterung/Neubau; 10,3 Mio. Euro; Baubeginn: 2015; Bauende: 2017

76. Grundschule : Neubau+Sporthalle/Hort; 11,6 Mio. Euro; Baubeginn: 2016; -ende: 2017

146. Grundschule : Neubau+Sporthalle; 10,5 Mio. Euro; Baubeginn: 2015; Bauende: 2016

147. Grundschule : Neubau+Sporthalle; 10,6 Mio. Euro; Baubeginn: 2015; Bauende: 2016

MITTELSCHULEN

32. Mittelschule : Neubau; Gesamtkosten: 14 Mio. Euro; Baubeginn: 2015; Bauende: 2017

56. Mittelschule : Sanierung/Neubau; 14,3 Mio. Euro; Baubeginn: 2013; Bauende: 2016

62. Mittelschule : Neubau; Baukosten: 10,4 Mio. Euro; Baubeginn: 2014; Bauende: 2016

GYMNASIEN

Gymnasium Bühlau: Erweiterung; Gesamtkosten: 8,2 Millionen Euro; Baubeginn: 2014; Bauende: 2015

Gymnasium Bürgerwiese: Erweiterung/Neubau; Gesamtkosten: 27,7 Mio. Euro; Baubeginn: 2012; Bauende: 2014

Marie-Curie-Gymnasium: Sanierung+Sporthalle; 24 Mio. Euro; Baubeginn: 2012; -ende: 2014

Auswahl, Quelle: Schulverwaltungsamt

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 23.01.2013

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.