Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+
Internationale Schule wird 15 Jahre - Schüler aus 40 Nationen feiern auf dem Annen-Campus

Internationale Schule wird 15 Jahre - Schüler aus 40 Nationen feiern auf dem Annen-Campus

"Als die Kinder nach zwei Monaten meinen Namen kannten, war das schon mal ein Ereignis für mich", entsinnt sich Chrissie Sorenson mit einem Schmunzeln an ihre Anfangszeit.

Voriger Artikel
Staatsregierung schränkt Personalpolitik an Sachsens Hochschulen ein – Grüne sprechen von „Skandal"
Nächster Artikel
Medizinstudentin wird für Erklär-Plattform im Internet zur "Heldin des Alltags"

Heute lernen 525 Schüler an der DIS und der dazugehörigen Kita.

Quelle: Andor Schlegel

Da habe sie das Gefühl gehabt, "okay, jetzt gehöre ich dazu". Seit August 2008 leitet die Deutsch-Amerikanerin die Dresden International School (DIS). Kurz zuvor war sie mit ihrer vierköpfigen Familie von Monterey in Kalifornien nach Dresden gezogen.

Am Samstag nun feiern Chrissie Sorenson, sämtliche Schüler, Lehrer und Förderer bereits den 15. Geburtstag ihrer Schule unter anderem. mit allerlei musikalischen Darbietungen. Angefangen hatte alles 1996 mit der Nachfrage von internationalen Firmen, insbesondere AMD, die sich in Sachsen niederlassen wollten und ein schulisches Angebot erwarteten. Heute lernen 525 Schüler an der DIS und der dazugehörigen Kita. Die Jüngsten (zwei bis fünf Jahre) sind in einer Villa an der Goetheallee 18 untergebracht.

Den 2008 für 12 Millionen Euro neu errichteten Annen-Campus im Stadtzentrum besuchen Schüler von der Vorschule bis zur 12. Klasse. Sie kommen aus mehr als 40 Nationen. "Wir haben hier Kinder aus Syrien, Libyen, Singapur, Malaysia, Japan, China und Südafrika", zählt die Schulleiterin auf. Reichlich jeder zweite Schüler habe ein Elternteil mit deutscher Staatsbürgerschaft. Bei 20 Prozent seien Mutter und Vater Deutsche.

77 Lehrer aus 16 verschiedenen Ländern unterrichten an der Internationalen Schule. Besonderheit an der DIS: Unterrichtssprache ist Englisch. Ab der 1. Klasse lernen die Kinder Deutsch, Spanisch beginnt dann in Klasse 6. Die Internationale Schule hat viele Nachmittagsangebote: darunter fast alle Sportarten bis hin zu Klettern, Bogenschießen und Schach, aber auch weitere Fremdsprachenangebote wie Chinesisch, Russisch und Latein.

Das Lehrprogramm, das International Baccalaureate (IB), werde regelmäßig von außen begutachtet und bewertet, berichtet die Schulleiterin. Neu sei, dass jetzt auch die 10. Klasse des IB als Mittelschulreife anerkannt werde. "Jetzt überlegen wir, ob man interessierten Schülern nicht auch ein Fachabitur anbieten könnte", blickt Chrissie Sorenson schon mal in die Zukunft.

Der Besuch an der DIS hat seinen Preis. Die Gebühren bestehen aus Schul- und Sponsoring-Geld und betragen zwischen 5.000 in der Kita und 10.000 Euro für die älteren Jahrgänge im Jahr. Jeder vierte Schüler nimmt finanzielle Unterstützung in Anspruch.

Katrin Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.