Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -7 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
HTW Dresden erhält Technikum für 13,3 Millionen Euro

HTW Dresden erhält Technikum für 13,3 Millionen Euro

Für 13,3 Millionen Euro erhalten die Fahrzeugtechniker der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Dresden bis Ende 2013 ein Technikum, das es in sich hat.

Voriger Artikel
90. Grundschule in Dresden-Lockwitz wird saniert
Nächster Artikel
Projekt „Dresdner Bildungsbahnen“ wird fortgesetzt - Stadt erhält 2,2 Millionen Euro Fördermittel

Das neue Hochschulgebäude soll an einen Fahrzeugmotor beziehungsweise eine Fahrzeugkarosserie erinnern. Visualisierung: Knerer und Lang Architekten GmbH, Dresden

Von christoph stephan

Denn der Neubau, der gegenüber den Finanzämtern an der Uhlandstraße entsteht, vereint die Funktionen einer Kfz-Werkstatt mit denen einer technischen Hochschule. So werden nicht nur große Fahrzeughallen eingerichtet, sondern auch Elektroniklabore, Motorenprüfstände, ein Windkanal, eine Brennstoffzelle und im Kopfteil des Gebäudes ein Hörsaal mit 84 Sitzplätzen sowie mehrere kleinere Seminarräume. Am Freitag ist im Beisein des sächsischen Finanzministers Georg Unland (CDU) der Grundstein für das HTW-Technikum gelegt worden.

"Die Nähe zum Forschungsinstitut für Fahrzeugtechnik (FIF) eröffnet den Studierenden die Möglichkeit zur praxisnahen Verknüpfung des Studiums mit der Forschung", erklärte der Staatssekretär im Wissenschaftsministerium, Henry Hasenpflug, im Rahmen der Feierstunde.

Bei den meisten Projekten des FIF geht es darum, die Technik des herkömmlichen Verbrennungsmotors zu optimieren. "Eines der wichtigsten Entwicklungsziele ist die Verringerung von Schadstoffemissionen bei gleichzeitiger Erhöhung des Wirkungsgrades. Auch alternative Kraftstoffe wie Erdgas, Wasserstoff und Biogene Kraftstoffe werden untersucht", betonte HTW-Rektor Prof. Roland Stenzel. Zunehmend stünden auf der Agenda der Hochschule auch die Zukunftsthemen Elektromobilität und Fahrzeugmechatronik. "Die hervorragenden experimentellen Möglichkeiten im neuen Technikum Fahrzeugtechnik werden diesen Prozess sehr befruchten", meint Stenzel.

Die Fassade des Neubaus erhält eine zum Dach abgerundete, metallische Hülle aus Aluminium. "Damit erinnert das Gebäude an einen Fahrzeugmotor oder eine Fahrzeugkarosserie", verrät der Niederlassungsleiter des Sächsischen Immobilien- und Baumanagements, Ulf Nickol. Das Land Sachsen hat seit der Wende mehr als 120 Millionen Euro in Baumaßnahmen an der HTW Dresden investiert.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 14.07.2012

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.