Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
Grüne kritisieren Stadt für Verfahren um Bildungscampus

Keine Ausschussbeteiligung Grüne kritisieren Stadt für Verfahren um Bildungscampus

Die Grünen im Stadtrat kritisieren die Stadt für das bisherige Genehmigungsverfahren rund um den neuen Bildungcampus am Straßburger Platz. Wie berichtet, will die Akademie für Wirtschaft und Verwaltung einen Bildungskomplex errichten. Das Projekt wurde jedoch nie dem zuständigen Ausschuss vorgelegt.

Die Visualisierung zeigt das künftige Aussehen des Komplexes am Straßburger Platz.

Quelle: Visualisierung: IPROconsult GmbH

Dresden. Die Grünen im Stadtrat kritisieren die Stadt für das bisherige Genehmigungsverfahren rund um den neuen Bildungcampus am Straßburger Platz. "Wir freuen uns, dass in Dresden ein moderner Bildungscampus entsteht. Es ist uns jedoch völlig unverständlich, weshalb dieses Projekt nie dem zuständigen Ausschuss vorgelegt wurde, wie es bei dem Bauvorhaben des Einkaufszentrums auf dem Grundstück gegenüber der Fall war", kritisierte Thomas Löser, baupolitischer Sprecher der Stadtratsfraktion.

Wie berichtet, will die Akademie für Wirtschaft und Verwaltung einen neuen Bildungskomplex am Straßburger Platz errichten. Die Stadt hat für das 20-Millionen-Euro-Projekt der Akademie für Wirtschaft und Verwaltung grünes Licht gegeben. Bis zum Sommer 2017 soll ein hochmoderner Bildungskomplex für bis zu 1500 Studenten entstehen.

Stadt erteilt Baugenehmigung für 20-Millionen-Projekt am Straßburger Platz

Zur Bildergalerie

Das jetzt vorgeschlagene Bauvorhaben rücke bis an die Straßenkante vor und hebe damit eine großzügig angelegte städtebauliche Situation aus den 60er Jahren auf, kritisierte Löser. "Der gesamte Grünraum, darunter viele groß-kronige Bäume, fallen dem zum Opfer, es bleibt kein Aufenthaltsraum zum Straßburger Platz hin", fügte er hinzu. Die ursprüngliche Planung war geändert worden, weil während des Planungsprozesses eine Gruppe Eiben auf dem Gelände unter Naturschutz gestellt wurde. "Die nun getroffene Entscheidung ist sehr fraglich. Offensichtlich gab es Abstimmungsschwierigkeiten zwischen den zuständigen Ämtern. Es fehlt eine vernünftige Abwägung der städtebaulichen Gesamtsituation. Aber auch zu den Details der geplanten architektonischen Gestaltung haben wir noch Fragen", so der Stadtrat weiter. Löser erwartet nun, dass die Verwaltung dem Bauausschuss in seiner nächsten Sitzung das Projekt vorstellt und noch vorhandene Handlungsspielräume aufzeigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.