Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Dresdner Volkshochschule: Neuer Chef, neues Programm

Dresdner Volkshochschule: Neuer Chef, neues Programm

Die Volkshochschule (VHS) startet mit drei Novitäten ins Jahr 2013: Sie bekommt einen neuen Chef, eine runderneuerte Außenstelle und legt natürlich auch ein neues Kursprogramm auf.

Letzteres umfasst rund 2200 Bildungsangebote, davon wurden 17 Prozent neu konzipiert.

Am 1. Februar wird der 47-jährige Theologe und Erziehungswissenschaftler Jürgen Küfner, der bisher im Haus der Kirche für die Bildungsarbeit zuständig war, die Nachfolge von VHS-Direktorin Nadja Naumann antreten, die sich in den Ruhestand verabschiedet.

Neben den personellen stehen auch bauliche Veränderungen an: Die Stadt als Immobilien-Eigentümer hat die frühere Plattenbau-Kita am Helbigsdorfer Weg, in der sich die Gorbitzer VHS-Außenstelle befindet, generalsaniert. Dies sei vor allem notwendig gewesen, um die Auflagen der Brandschutzbehörden zu erfüllen, betonte VHS-Sprecherin Regina Molke. In diesem Zuge sei das Gebäude auch gleich energetisch saniert und behindertengerecht umgebaut worden. Auch haben die Bauarbeiter Schallabsorptionsdecken und -wände eingezogen, um den Lärmschutz zu verbessern. Laut Rathaus-Angaben hat sich die Energiebilanz des Hauses durch die Sanierung "enorm verbessert".

Die Außenanlagen sind zwar wegen des ungünstigen Wetters in den vergangenen Wochen nicht rechtzeitig fertig geworden und können wohl erst am 4. Juli mit einer offiziellen Eröffnungsfeier eingeweiht werden. In der Praxis geht die erneuerte Außenstelle aber bereits zum Semesterstart am 18. Februar in Betrieb. Dort stehen nun zwölf Kursräume zur Verfügung, darunter ein Bewegungsraum, ein Atelier, eine Lehrküche und ein neues Kneipp-Studio. In der Gorbitzer Außenstelle will die VHS im Sommersemester 240 Kurse anbieten.

Generell hat die Schule ihr Kursangebot deutlich umgekrempelt und auf neue Wünsche der Lernbegierigen reagiert. Auf dem Programm stehen zum Beispiel Zumba-Kurse (eine Mischung aus Aerobic und lateinamerikanischen Tänzen), moderne Internet-Vermarktungsformen für Selbstständige, Wagner-Sonderveranstaltungen zum 200. Geburtstag des Komponisten, aber auch Kuriosa wie Kirtan-Singen, Jiddische Fundstücke in der deutschen Sprache oder die Zubereitung von "Wiesen-Smoothies".

Deutlich ausgebaut haben die Dozenten auch das Sprachprogramm: 38 Sprachen stehen zur Wahl, darunter auch Kalanisch und Afrikaans beziehungsweise alte Sprachen wie Sanskrit und Gälisch. Ein weiterer Schwerpunkt sind Gesundheits-Bildungsangebote, auf die mehr als 460 Kurse entfallen. Aber auch politisch brisante Seminare stehen auf der Agenda, beispielsweise eine Auseinandersetzung mit der Dresdner Erinnerungskultur an den 13. Februar 1945. Heiko Weckbrodt

Das Programm für das Sommersemester 2013 ist gratis in der VHS-Zentrale, Schilfweg 3, in Rathäusern, Bibliotheken und im Netz unter www.vhs-dresden.de erhältlich.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 08.01.2013

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.