Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Das Wintersemester in Dresden hat begonnen

50.000 Studenten Das Wintersemester in Dresden hat begonnen

Am Montag tummelten sich rund um den Campus der Technischen Universität Dresden (TUD) Tausende Studienanfänger und Studenten älterer Jahrgänge. Das Wintersemester hat nun auch an Sachsens größter Universität wieder offiziell begonnen.

Voriger Artikel
An der 139. Grundschule in Gorbitz sitzen Eltern und Kinder gemeinsam auf der Schulbank
Nächster Artikel
Fachhochschule Dresden kämpft für Reakkreditierung

Für diese drei Erstsemesterstudenten an der Technischen Universität Dresden beginnt heute ein neuer Lebensabschnitt. Michael Rauschelbach (l.) aus Worms und Robert Werder aus Pößneck studieren Maschinenbau. Matthias Loidolt (r.) aus Vacha in Thüringen hat sich in Physik eingeschrieben.

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Am Montag tummelten sich rund um den Campus der Technischen Universität Dresden (TUD) Tausende Studienanfänger und Studenten älterer Jahrgänge. Das Wintersemester hat nun auch an Sachsens größter Universität wieder offiziell begonnen. Insgesamt heißt es seit Anfang Oktober für knapp 50.000 Studenten an insgesamt zehn Universitäten, Hochschulen und Berufsakademien wieder Vorlesungen und Seminare zu besuchen, Hausarbeiten zu schreiben und für Prüfungen zu lernen. Allein an der TUD werden in diesem Semester rund 37 000 Studenten immatrikuliert sein. Zweitgrößte Hochschule in Dresden bleibt die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) mit 5100 Studierenden, davon rund 1500 Neuimmatrikulationen. "Insgesamt hatten wir 5000 Bewerbungen auf die freien Plätze", sagt Constanze Elgleb von der HTW.

An der TU Dresden gab es sogar satte 37 387 Bewerbungen für ein Studium, knapp 24 000 mussten abgelehnt werden. "Das bedeutet aber nicht, dass wir so vielen Bewerbern absagen mussten", erklärt TU-Pressesprecherin Kim-Astrid Magister. "Viele bewerben sich sowohl für unterschiedliche Studiengänge als auch an unterschiedlichen Universitäten", so Magister weiter. Die Mehrfachbewerbungen stellen deshalb für die Universitäten jedes Jahr eine große Belastung dar. "Natürlich bedeutet das einen sehr hohen Arbeitsaufwand", ergänzt Mathias Bäumel von der TUD. Besonders beliebt waren in diesem Jahr wieder die Studiengänge Medizin, Psychologie und BWL. An der TUD gab es beispielsweise bis zu 30 Bewerbungen auf einen Studienplatz für den Bachelor in Psychologie. Den größten Zuwachs an der Universität kann die Fakultät Maschinenwesen verbuchen. Rund 750 Studierende starten dort ihr erstes Fachsemester im Studiengang Maschinenbau. Viele Studienanfänger in Dresden durften sich bereits letzte Woche über 3200 sogenannte Welcome-Packages freuen. Das City Management verteilte zum achten Mal in Folge die praktischen Umhängetaschen, gefüllt mit nützlichen Utensilien wie Trinkflasche, USB-Stick oder Gutscheinheften.

Unter die Erstsemester werden sich in diesem Jahr auch vermehrt Flüchtlinge mischen. Dazu gibt es spezielle Angebote beispielsweise von TU und HTW. Die Gasthörerschaft für die Asylbewerber ist kostenfrei, Anträge können bei den zentralen Studienberatungen eingereicht werden. "Wir prüfen derzeit noch die Möglichkeiten, Flüchtlingen künftig auch ein reguläres Studium zu ermöglichen", erklärt Magister. Auch Bund und Länder wollen mit weiteren Maßnahmen Asylbewerbern den Studienzugang erleichtern. Ab Januar 2016 wird beispielsweise die Wartezeit für Bafög-Anspruch von ausländischen Studenten auf 15 Monate verkürzt.

"Es gilt, studierfähige junge Menschen zu unterstützen und schnell in die Hochschulen zu integrieren", sagt die Sächsische Wissenschaftsministerin Eva Maria-Stange (SPD). Wie hoch der tatsächliche Bedarf an Studienplätzen für Asylbewerber ist, ist laut Stange momentan noch nicht absehbar.

Sebastian Burkhardt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.