Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Baustart in Naußlitz wackelt - Nach den Winterferien soll Schulsanierung losgehen

Förderzusage des Landes fehlt noch Baustart in Naußlitz wackelt - Nach den Winterferien soll Schulsanierung losgehen

Für die Schulsanierung in Naußlitz stehen alle in den Startlöchern, aber ob im Frühling der Bau startet, das ist noch nicht sicher. Vom Freistaat fehlt bislang die Zusage der eingeplanten Fördermittel. Heute soll der Stadtrat die Sanierungsarbeiten beschließen.

Fassade und Dach erhalten wesentliche Gestaltmerkmale des ursprünglichen Gebäudes zurück, dessen Geschichte bis 1899 zurückreicht.

Quelle: Stadt Dresden

Dresden. Das Schulgebäude hat eine lange Tradition: 1899 an der Saalhausener Straße errichtet, startete im gleichen Jahr darin die 38. Volksschule. Seither dient es schulischen Zwecken. Derzeit findet im Gebäude Unterricht für das Berufsschulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung sowie für die zum Schuljahr 2013/2014 neu gegründete Grundschule Naußlitz statt. Künftig soll der Standort allein durch die vierzügig zu entwickelnde Grundschule Naußlitz genutzt werden, die sich vor allem den Mint-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik verschrieben hat. Das Schulgebäude - stark feuchtigkeitsbelastet und mit hohen Radonkonzentrationen im Kellerbereich - und die separate stehende Sporthalle sind denkmalgeschützt.

Unter diesem Gesichtspunkt wird die Schule komplett barrierefrei umgebaut und modernisiert. Das Gebäude erhält einen Aufzug. Weitere wesentliche Eingriffe sind die Schwammsanierung im Dachgeschoss, Abdichtungsarbeiten im Untergeschoss sowie Maßnahmen zum Radonschutz (neue gasdichte Bodenplatte). Zudem wird die vorhandene Aula zum Speiseraum erweitert. Bislang dient ein Anbau am Schulgebäude als Umkleide und Sanitärgebäude. Künftig sind diese Bereiche sowie Räume für Sportlehrer, Geräte und Technik in einem Funktionsbau an der Turnhalle zusammengefasst. 60-Meter-Laufbahn, Weitsprunganlage, ein Kleinspielfeld und ein Bolzplatz werden weitestgehend an den derzeitigen Standorten neu errichtet.

Baustart soll am 1. März 2016 sein. Bis zu den Winterferien läuft der Unterricht noch. Dann geht es für die 133 Schüler am Terrassenufer weiter. Die Übergabe der sanierten Naußlitzer Schule plant die Verwaltung für die Herbstferien 2017. Sollte es zu Verzögerungen beim Bau kommen, etwa durch Probleme bei der Schwammsanierung, verschiebt sich der Neustart möglicherweise auf die Winterferien 2018. Doch die Finanzen könnten den Bauverlauf noch durcheinander wirbeln. 10,1 Millionen Euro veranschlagt die Stadt derzeit für das Vorhaben. Etwa 4,2 Millionen Euro sollen aus den Fördertöpfen des Freistaats kommen.

Und da liegt der Hase im Pfeffer: Laut Schulamtsleiter Falk Schmidtgen sind für das Vorhaben seit 2014 Fördermittel nach der Förderrichtlinie schulische Infrastruktur beantragt. Ein Zuwendungsbescheid stehe aber noch immer aus. Für einzelne Baulose liege die Genehmigung zum vorzeitigen Start vor, so dass mit der anstehenden Vergabe der ersten Bauleistungen die Förderfähigkeit nicht gefährdet wird. Trotzdem droht Ungemach: Die ausstehende Entscheidung der Sächsischen Aufbaubank zur Förderung dieses und anderer Vorhaben setze die Landeshauptstadt zunehmend unter Druck, erklärt Schmidtgen. "Ohne gesicherte Finanzierung muss der geplante Baubeginn zur Disposition gestellt werden."

Ingolf Pleil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.