Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
56. Oberschule „Am Trachenberg“ für 14 Millionen Euro umgebaut

Schulsanierung in Dresden-Trachau 56. Oberschule „Am Trachenberg“ für 14 Millionen Euro umgebaut

„Willkommen in unserer neuen alten Schule“, sagte Mathias Claus, Schulleiter der 56. Oberschule „Am Trachenberg“, zu Beginn der gestrigen Veranstaltung. Nach zweijährigem Bau konnte die Schule wiedereröffnet werden.

Der Erweiterungsbau der 56. Oberschule beinhaltet neben einer Zweifeldsporthalle eine Mensa mit einer langen Glasfassade und schönem Ausblick.

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. „Willkommen in unserer neuen alten Schule. Die lange Zeit des Wartens hat nun ein Ende“, sagte Mathias Claus, Schulleiter der 56. Oberschule „Am Trachenberg“, zu Beginn der gestrigen Veranstaltung. Nach zweijährigem Bau konnte die Schule für Schüler und Lehrer bei einer Feierstunde eröffnet werden. Im zukünftigen Speisesaal des Neubaus, der durch eine Glasfassade den Ausblick über Trachau freigibt, hatten Schüler ein musikalisches Programm vorbereitet.

Fortan bildet die 56. Oberschule gemeinsam mit der 56. Grundschule ein Schulensemble in Trachau. Dem alten Schulgebäude wurde von innen und außen ein neuer Schliff verpasst. So wurden der Bau neu gegliedert und saniert. Die Schulräume sind außerdem im Innenraum neu ausgestattet worden. Zusätzlich wurde die Oberschule durch einen Neubau erweitert. Dort entstand eine Zweifeldsporthalle, in der die Schüler nun ihren Sportunterricht abhalten können. Die Gesamtkosten der Sanierung und des Neubaus betragen 14 Millionen Euro. Der Freistaat hat das Vorhaben mit 5,5 Millionen Euro gefördert.

Der Schulkomplex an der Aachener Straße 10 ist nun vollständig barrierefrei und mit einem Aufzug ausgestattet. Über den zentralen Eingang erreichen die 415 lernenden Schüler nun den Neubau, einen Mehrzweckraum und naturwissenschaftliche Fachräume sowie die Verwaltung, mehrere Unterrichtsräume und den Ganztagsbereich im Altbau. Im Untergeschoss des Altbaus entstanden Technikräume sowie Fachräume für den Werkenunterricht. Im ersten Obergeschoss befinden sich vier zusätzliche Unterrichtsräume für die 56. Grundschule mit separaten Bädern. Im zweiten und dritten Obergeschoss liegen Klassenräume sowie Computerräume für die kleinen Informatiker.

In dem cremefarbenen Neubau sind behindertengerechte Umkleiden sowie Geräte- und Funktionsräume zu der Zweifeldsporthalle entstanden. Im ersten Obergeschoss befindet sich die neue Halle für Sportbegeisterte sowie weitere Nebenräume. Am Spielfeld sind insgesamt 50 Stehplätze auf einer Galerieebene für Gäste entstanden. Im zweiten Obergeschoss befindet sich neben der Mensa mit einer Glasfassade eine Dachterrasse.

Neben der Schule wurde auch der Sportplatz an der Aachener Straße für die Schüler umgebaut und bietet nun ein Kleinspielfeld, eine 100 Meter lange Kunststoffbahn, eine Weitsprunggrube sowie eine Kugelstoßanlage. „Es war ein langer Weg, aber wir haben nun würdige Bedingungen für einen erfolgreichen Unterricht geschaffen“, zeigte sich  Schulleiter Mathias Claus zufrieden.

Juliane Just

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.