Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Google+
10. Grundschule in Dresden: „Gerade diese Schule braucht dringend eigene Sporthalle“

10. Grundschule in Dresden: „Gerade diese Schule braucht dringend eigene Sporthalle“

Die Tatsache, dass die 10. Grundschule mit sportlichem Profil keine neue Sporthalle bekommen soll, sorgt für Diskussionen: „Für meine Begriffe erscheint es nur logisch, dass gerade diese Schule ausreichend Kapazitäten und gute Bedingungen hat, um das sportliche Profil auch entsprechend qualitativ untersetzen zu können“, betont CDU-Landtagsabgeordneter Patrick Schreiber.

Voriger Artikel
Sportschule ohne Turnhalle: Dresdens 10. Grundschule muss weiter auf den Neubau warten
Nächster Artikel
Wohin mit einem schwierigen Kind? Bildungsagentur will achtjährigen Florian aus der Grundschule nehmen
Quelle: Stephan Lohse

Dazu gehöre natürlich eine eigene Sporthalle – gerade vor dem Hintergrund der Auslastung des benachbarten Gymnasiums Bürgerwiese.

Wie berichtet verfügt die 10. Grundschule an der Struvestraße über keine eigene Halle. Die Schüler müssen seit Jahren auf andere Hallen ausweichen. Jetzt sollen sie die neue Sporthalle des benachbarten Gymnasiums Bürgerwiese mit nutzen. Das aber werde künftig sechs Parallelklassen aufnehmen, so dass schon bald kein Platz mehr für die Grundschüler sein dürfte, befürchten Eltern. „Es gilt jetzt erst einmal zu klären, warum die Sporthalle im Haushaltsentwurf nicht vorgesehen ist“, so Schreiber weiter. Dazu gehöre auch die Frage, ob das Grundstück neben der Schule zur Verfügung steht und von der Stadt erworben werden kann.

php503e0c5217201409181151.jpg

Die Schüler sollen jetzt in die neue Halle des Gymnasiums Bürgerwiese ausweichen. Doch auch deren Kapazität ist begrenzt.

Zur Bildergalerie

„Gerade diese Schule braucht dringend eine eigene Turnhalle“, bekräftigt auch Kreiselternratsvorsitzende Annett Grundmann. Die Doppelnutzung der Halle des Gymnasiums Bürgerwiese werde auf Dauer nicht funktionieren. Wenn der Sportunterricht bis weit in den Nachmittag hineinreiche, sei das nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Lehrer eine Zumutung. Annett Grundmann verweist auf ein weiteres Beispiel: „Auch an der 113. Grundschule werden die Eltern bei der Sanierung der maroden Sporthalle immer wieder vertröstet.“

Kat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bildung
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.