Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Vollsperrungen und Bauarbeiten in Dresden

Verkehrsbehinderungen Vollsperrungen und Bauarbeiten in Dresden

Bis Montag, 25. April, wird die Weißiger Straße vom Hornweg in Gönnsdorf bis zur Bahnhofstraße in Weißig saniert. Von Sonnabend, 23. April, bis zum 25. April um 5 Uhr ist der Abschnitt für Autos gesperrt, Geh- und Radweg sind frei.

Voriger Artikel
Alle DVB-Linien lahmgelegt: Warnstreik in Dresden
Nächster Artikel
„Bautzner“ in der Dresdner Neustadt soll neuen Radweg bekommen

Straßenbauarbeiten

Quelle: dpa

Dresden. Bis Montag, 25. April, wird die Weißiger Straße vom Hornweg in Gönnsdorf bis zur Bahnhofstraße in Weißig saniert. Von Sonnabend, 23. April, bis zum 25. April um 5 Uhr ist der Abschnitt für Autos gesperrt, Geh- und Radweg sind frei. Eine Umleitung wird ausgeschildert. In der Neustadt werden auf der Röderauer Straße zwischen den Hausnummern 46 und 50 Fahrbahn und Gehweg ausgebessert. Die Arbeiten dauern bis Freitag, 6. Mai, in dieser Zeit ist die Baustelle für den Verkehr gesperrt. Auch in Oberpoyritz wird gebaut. Ab dem 20. April bekommt der Weinbergsweg zwischen de Hausnummern 39 und 47 eine neue Fahrbahndecke. Bis zum 4. Mai ist dieser Abschnitt gesperrt, die Zugänge zu den Grundstücken bleiben aber frei. Die Stadt lässt außerdem den Oberwachwitzer Weg in Höhe des Parkplatzes erneuern. Bis zum 7. Mai leitet eine Ampel den Verkehr an der Baustelle vorbei. Der Wachwitzer Höhenweg ist über die Ringstraße erreichbar.

www.dresden.de/verkehrsbehinderungen

Von mk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.