Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Noch drei Monate Bauen an der Dresdner Albertbrücke

Bauplanungen Noch drei Monate Bauen an der Dresdner Albertbrücke

In etwa drei Monaten ist die Albertbrücke fertig. Das zeigen die Bauplanungen der Stadt für Ende August. Für diese Zeit ist der Gleiswechsel der Straßenbahn avisiert, so dass die Bahnen dann auf den ihnen tatsächlich zugedachten Gleisen über die Brücke fahren. Dann stehen noch Restarbeiten an.

Quelle: mzv

Dresden.  In etwa drei Monaten ist die Albertbrücke fertig. Das zeigen die Bauplanungen der Stadt für Ende August. Für diese Zeit ist der Gleiswechsel der Straßenbahn avisiert, so dass die Bahnen dann auf den ihnen tatsächlich zugedachten Gleisen über die Brücke fahren. Dann stehen noch Restarbeiten an, etwa auf der Mündung der verlängerten Roßbachstraße in den Sachsenplatz.

Inzwischen ist auch auf der Unterstromseite der Brücke, die zur Stadt zeigt, der Bau der sogenannten Tragplatte abgeschlossen, die die Elbquerung breiter macht und auf der die Fahrbahn aufgebaut wird. Damit sind derzeit rund drei Viertel aller Bauarbeiten an der Brücke erledigt. Zur Zeit werden die Sandsteinbrüstungen auf dieser Brückenseite montiert, dann wird auch dort das umstrittene Doppelgeländer aufgebaut. Es sei für einen Großteil der Geländerfelder bereits in der Herstellungsfirma vormontiert worden, teilte die Stadtverwaltung mit. In etwa einer Woche soll damit angefangen werden, es auf der Brücke einzubauen. Schon jetzt laufen auf der Unterstromseite die Betonarbeiten an der Fahrbahn.

Die Sanierungsarbeiten der Dresdner Albertbrücke laufen in vollem Gange. Die Bauarbeiten sollen Ende August 2016 fertig gestellt sein. Zu sehen sind die Brücke und der Prozess der Bauarbeiten.

Zur Bildergalerie

Beiderseits der Elbquerung sind die neue Plätze fast vollständig fertig, das Rosa-Luxemburg-Denkmal auf der Neustädter Elbseite hat eine neue Pflastereinfassung bekommen.

Eng wird es noch einmal, wenn im August das zweiten neue Gleis auf der Brücke ans Schienennetz angeschlossen wird. Dann können zwei Wochen lang keine Straßenbahnen über die Brücke fahren. Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) hatten gehofft, dass das noch in den Ferien erledigt werden kann, wenn weniger Fahrgäste mit Bus und Bahn unterwegs sind. Doch daraus wird nichts. Aus „technologischen Gründen“ sei der Anschluss der Gleise nun in der zweiten Augusthälfte geplant, sagte DVB-Sprecher Falk Lösch. Erst danach können die letzten Arbeiten an der Brücke erledigt werden, bevor sie anschließend wieder für den Fahrverkehr freigegeben wird.

Von Christoph Springer

Dresden, Albertbrücke 51.057191 13.754558
Dresden, Albertbrücke
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.