Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+
Neue breitere Straßenbahnen in Dresden zuerst auf Linien 3 und 7

Dresdner Verkehrsbetriebe Neue breitere Straßenbahnen in Dresden zuerst auf Linien 3 und 7

Auf den Strecken der Linien 3 (Coschütz-Wilder Mann) und 7 (Weixdorf-Pennrich) sollen in Dresden die ersten breiten Straßenbahnen fahren. Das sagte gestern Andreas Hemmersbach, der neue Vorstand für Finanzen und Technik der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), auf DNN-Anfrage.

Dresden. Auf den Strecken der Linien 3 (Coschütz-Wilder Mann) und 7 (Weixdorf-Pennrich) sollen in Dresden die ersten breiten Straßenbahnen fahren. Das sagte gestern Andreas Hemmersbach, der neue Vorstand für Finanzen und Technik der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), auf DNN-Anfrage. Auf diesen beiden Strecken sei der Ausbau für den Einsatz der künftig 2,65 Meter breiten Wagen bereits weit fortgeschritten, so Hemmersbach. Auch auf der Strecke der "2" (Kleinzschachwitz-Gorbitz) ist der Einsatz der nächsten Dresdner Straßenbahngeneration bereits in Sichtweite. Allerdings sind auf allen genannten Strecken noch Bauarbeiten nötig, um wirklich mit den 30 Zentimeter breiteren Bahnen fahren zu können.

So muss für die Linie 3 noch ein Stück der Großenhainer Straße und ein Gleisabschnitt am Bahnhof Neustadt erneuert werden. Auf der "Großenhainer" sind die entsprechenden Arbeiten 2017 geplant. Sie betreffen unter anderem die Haltestelle Liststraße, die zu einer Doppelhaltestelle für zwei hintereinander stehende Züge werden soll. Auch unter den Eisenbahnbrücken am Neustädter Bahnhof liegen die Gleise noch nicht weit genug auseinander, um dort mit breiteren Straßenbahnen zu fahren.

Für den Einsatz solcher Bahnen auf der Route der "7" muss die Königsbrücker Straße umgebaut werden. Hemmersbach ist guter Dinge, dass sich alle beteiligten Parteien in diesem Jahr auf einen endgültigen Umbauplan einigen.

Parallel zu den Bauplanungen bereiten die Verkehrsbetriebe die Ausschreibung für den Kauf der neuen Züge vor. Zehn solche Bahnen sollen in einem ersten Schritt bis 2020 angeschafft werden, plant das Unternehmen. Das sogenannte Lastenheft, in dem alle technischen Daten der neuen Straßenbahnen zusammengefasst sind, sei fertig, so der neue DVB-Vorstand. Jetzt werde noch am kaufmännischen Lastenheft gearbeitet, das den finanziellen Rahmen vorgibt. Ist auch das fertig, könne noch in diesem Jahr die mehrstufige Ausschreibung beginnen, sagte Hemmersbach.

Die neuen Straßenbahnen werden bauchiger, so dass in den Wagenkästen mehr Platz ist.

C. Springer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.