Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Mit den Ferien kommt die A 4-Baustelle

Zwischen Dresden-Altstadt und Neustadt Mit den Ferien kommt die A 4-Baustelle

Pünktlich zum Start in die Sommerferien wird ab Montag die Autobahn A 4 zwischen den Anschlussstellen Dresden-Altstadt und Dresden-Neustadt in Fahrtrichtung Görlitz saniert. Auf einer Länge von etwa 3,4 Kilometern erfolgt ein kompletter Austausch des Betons durch eine Asphaltdecke.

Voriger Artikel
Wie es jetzt mit der Königsbrücker Straße weitergeht
Nächster Artikel
1500 Passagiere am Tag – Bahn mit Haltepunkt Bischofsplatz zufrieden

Pünktlich zum Start in die Sommerferien wird ab Montag die Autobahn A 4 zwischen den Anschlussstellen Dresden-Altstadt und Dresden-Neustadt in Fahrtrichtung Görlitz saniert.

Quelle: dpa

Dresden. Pünktlich zum Start in die Sommerferien wird ab Montag die Autobahn A 4 zwischen den Anschlussstellen Dresden-Altstadt und Dresden-Neustadt in Fahrtrichtung Görlitz saniert. Auf einer Länge von etwa 3,4 Kilometern erfolgt ein kompletter Austausch des Betons durch eine Asphaltdecke. Der Belag des Abschnitts ist verkehrsbedingt verschlissen und muss erneuert werden – mit täglich 100 000 Fahrzeugen zählt der Autobahnabschnitt zu den verkehrsreichsten in Sachsen.

Deswegen möchte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr Sachsen (LASuV) die Bauarbeiten so schnell wie möglich abschließen. Der Bauvertrag sieht Arbeiten rund um die Uhr sowie an den Wochenenden vor. Um die Eingriffe in den Verkehr möglichst gering zu halten, werden größere Vorhaben außerhalb der Berufsverkehrszeiten erfolgen. Um das Baufeld frei zu machen, wird zunächst etwa eine Woche lang die Verkehrsführung für die eigentlichen Straßenbauarbeiten aufgebaut. Darüber hinaus entschied sich das LASuV für einen schneller fertigzustellenden Belag aus Gussasphalt.

Im Anschluss an die Einrichtungsarbeiten werden ab dem 4. Juli zwei der drei Fahrstreifen in Richtung Görlitz auf die gegenüberliegende Fahrbahn verlegt. Eine Spur Richtung Görlitz bleibt zum Erreichen der Anschlussstelle Dresden-Neustadt befahrbar. Um diese zu erreichen, müssen sich die Autofahrer bereits am Baustellenanfang rechts einordnen. Während der Sanierung bleibt die A 4 aber, mit verringerter Spurweite, jedoch wie gewohnt sechsspurig befahrbar. Auch vier der sieben Brücken im Abschnitt erhalten eine neue Asphaltdecke. Zusätzlich wird vom 26. bis 29. August die Auffahrt vom Elbepark Richtung Görlitz voll gesperrt und erneuert.

Das Landesamt hofft, dass sich der Ferienverkehr zu Beginn auf das Wochenende konzentriert. Die Bauarbeiten sollen Anfang Oktober abgeschlossen sein. Sie kosten voraussichtlich 3,3 Millionen Euro, finanziert aus Bundesmitteln.

Von Paul Felix Michaelis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.