Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+
Historischer Straßenbahnwagen in Dresden entgleist

Am Bahnhof-Mitte Historischer Straßenbahnwagen in Dresden entgleist

Am Bahnhof Dresden-Mitte ist am Donnerstagmorgen ein historischer Straßenbahnbeiwagen entgleist. Dabei berührte der Wagen, der 1929 gebaut wurde, einen gerade abfahrenden Straßenbahnwagen der Linie 1.

Dresden bahnhof Mitte 51.055397 13.723138
Google Map of 51.055397,13.723138
Dresden bahnhof Mitte Mehr Infos
Nächster Artikel
„6“ und „7“ müssen Dresden-Wölfnitz drei Tage umfahren

20 Dresdner Feuerwehrleute hoben den Beiwagen wieder in die Gleise.
 

Quelle: dpa

Dresden.  Am Bahnhof Dresden-Mitte ist am Donnerstagmorgen ein historischer Straßenbahnbeiwagen entgleist. Dabei berührte der Wagen, der 1929 gebaut wurde, einen gerade abfahrenden Straßenbahnwagen der Linie 1. Verletzt wurde niemand, die Auswirkungen auf den morgendlichen Verkehr seien gering gewesen, teilten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) mit.

Der Stahlbeiwagen war an den „Großen Hecht“ mit der Nummer 1716 gekoppelt. Das wohl bekannteste Fahrzeug des Dresdner Straßenbahnmuseums war ohne Fahrgäste auf Überführungsfahrt in Richtung Betriebshof Gorbitz unterwegs. Der Beiwagen entgleiste mit beiden Achsen beim Abbiegen von der Könneritzstraße nach rechts in die Haltestelle Bahnhof Mitte. Die Ursache ist noch unklar.

Die Feuerwehr rückte mit Fahrzeugen zur Technischen Hilfe bei Straßenbahnunfällen aus und hob den entgleisten Wagen mit Aufgleisplatten und Winden wieder in die Gleise. Anderthalb Stunden wurden für das Manöver benötigt, an dem 20 Einsatzkräfte aus den Wachen Löbtau und Neustadt beteiligt waren. Währenddessen wurden die Straßenbahnen der Linie 1, 2 und 6 und die Buslinie 94 über die Könneritz- und die Friedrichstraße umgeleitet. Alle Haltestellen konnten weiter bedient werden, der Autoverkehr war nicht beeinträchtigt.

Der Anhänger und der Linienwagen trugen vom Zusammenstoß nur geringe Schäden davon. Noch in der Nacht zum Freitag soll der Linienwagen repariert und nachlackiert werden und spätestens am Wochenende wieder im Einsatz sein. Der Anhänger kann laut DVB mit wenig Aufwand repariert werden. Der „Große Hecht“ wurde nicht beschädigt.

Von Franziska Schmieder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.