Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
EasyJet trainiert am Flughafen Dresden

Touch-and-go EasyJet trainiert am Flughafen Dresden

Am Flughafen Dresden hat am Mittwoch zum zweiten Tag in Folge eine Passagiermaschine Trainingsflüge absolviert. Ein Airbus des britischen Billigfliegers easyJet setzte dabei immer nur kurz auf und startete wieder durch, um nach einer Platzrunde diese Aktion mehrfach zu wiederholen.

Ein Airbus des britischen Billigfliegers easyJet setzte auf dem Flughafen Dresden immer nur kurz auf und startete wieder durch.
 

Quelle: dpa

Dresden. Am Flughafen Dresden hat am Mittwoch zum zweiten Tag in Folge eine Passagiermaschine Trainingsflüge absolviert. Ein Flughafensprecher sagte, der Airbus des britischen Billigfliegers easyJet setzte dabei immer nur kurz auf und startete wieder durch, um nach einer Platzrunde diese Aktion immer und immer zu wiederholen. Derartige Übungen sind an Verkehrsflughäfen nicht unüblich. easyJet absolvierte sie allerdings erstmals in Dresden.

Der Flughafen verfügt über die notwendige Infrastruktur mit instrumentengestütztem Landesystem, einer Flugsicherung vor Ort und vergleichsweise wenig regulärem Flugverkehr. Für den Airport sind diese sogenannten Touch-and-go-Übrungen auch wirtschaftlich sinnvoll. Immer dann, wenn die Maschinen die Start- und Landebahn mit den Rädern berührt, stellt der Flughafen entsprechende Gebühren in Rechnung. Die Trainingsflüge müssen Piloten absolvieren, da nicht alle Situationen am Simulator durchgespielt werden können.

Von Lars Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.