Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
E-Bus-Zeitalter beginnt in drei Jahren

Elektromobilität bei den DVB E-Bus-Zeitalter beginnt in drei Jahren

In etwa drei Jahren beginnt die elektrische Zukunft. Dann, so glaubt Reiner Zieschank, scheidender Vorstand der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB), könnten Bushersteller so weit sein, dass sie rein elektrisch betriebene Linienbusse in Großserien produzieren.

Quelle: Stadtwiki Dresden, Tanja Tröger

Dresden. Das sagte Zieschank am Rande der dritten Elektrobus-Fachkonferenz, die die Sächsische Energieagentur (SAENA) organisiert hatte. In zehn Jahren könnten die neuen "Stromer" in Dresden dann den größten Teil der Dieselbusse ersetzt haben, prognostizierte der DVB-Technikvorstand. Bisher ist in Dresden nur ein Elektrobus im Einsatz: ein Zweiachser der polnischen Firma Solaris, der zwischen Mickten und Übigau fährt und beim Halt in Mickten an einer eigens dafür gebauten Ladestation Strom zapfen kann.

In diesem Bus war es gestern besonders voll, diente er doch als Anschauungsobjekt. Nach dem zweitägigen Treffen im Kongresszentrum hatten die rund 200 Fachleute Gelegenheit, mit dem Dresdner E-Bus auf Strecke zu gehen. Der Solaris ist einer von 25 elektrisch angetriebenen Bussen, die der Bund bisher gefördert hat, sagte Veit Steinle vom Bundesverkehrsministerium. Der Bus wurde im Rahmen des "Schaufensters Elektromobilität verbindet", einem Programm, das Bayern und Sachsen vereint, finanziert und in Betrieb genommen und soll Erkenntnisse zum Linieneinsatz solcher Fahrzeuge liefern. Professor Matthias Klinger vom Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme Dresden (IVI) ist überzeugt, dass E-Busse spätestens dann Dieselautos ablösen, wenn die Batterien weiter geschrumpft sind und die Fahrzeuge in Großserien zu konkurrenzfähigen Preisen angeboten werden können.

cs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.