Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Dresden macht sich bereit für den Winter

Dresden macht sich bereit für den Winter

Der Winter steht bald wieder vor der Tür. Der städtische Winterdienst der Landeshauptstadt betreut 705 Kilometer des 1400 Kilometer langen Straßennetzes in festen Tourenplänen.

Voriger Artikel
Es rollt wieder auf der Wehlener - Teilstück wird freigegeben
Nächster Artikel
Weißer Fleck auf A 17 hat nichts mit Tempolimit zu tun
Quelle: dpa/Archiv

Dresden. Auf etwa 66 Kilometern davon dürfen die Mitarbeiter aus Gründen des Umweltschutzes keine Auftaumittel einsetzen. Für den kommenden Winter stehen 43 Fahrzeuge bereit, um die Dresdner Straßen zu beräumen und zu streuen. Alle Autos des Winterdienstes sind mit Feuchtsalzstreueinrichtung und Räumtechnik ausgestattet und werden im Zwei-Schicht-System gefahren. Außer den Fahrbahnen betreut der Winterdienst auch 220 000 Quadratmeter Gehwege, Radwege, Treppen und Überwege.

Im vergangenen Winter beliefen sich die Kosten zur Beräumung der Flächen auf 1,5 Millionen Euro. Aufbauend auf das Thermal Mapping, welches im Winter 2013 durchgeführt wurde, hat die Stadt im vergangenen Jahr insgesamt sechs Glättemeldeanlagen in sensiblen Straßenabschnitten aufgebaut. Dank der Anlagen konnte bereits im vergangenen Winter mit dem Erstellen von Streckenprognosen begonnen werden. Die Anlagen sind an folgenden Stellen zu finden: Pillnitzer Landstraße in Höhe Wasserwerkstraße, Stuttgarter Straße in Höhe Achtbeeteweg, Ortsverbindungsstraße zwischen Weißig und Gönnsdorf, Königsbrücker Straße über die S-Bahn-Trasse (Industriegelände), Radeburger Straße in Höhe Tankstelle und Unkersdorfer Landstraße entlang des Stausees Oberwartha.

juju

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.