Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
Brückenneubau an Dresdner S-Bahn-Strecke

Busse statt Züge Brückenneubau an Dresdner S-Bahn-Strecke

Die Bahn baut in Klotzsche. Eine Brücke über den Nesselgrund muss erneuert werden. Das alte Bauwerk ist hinüber. Jetzt stehen Einschränkungen im Bahnverkehr bevor.

Auf der S-Bahn-Strecke vom Hauptbahnhof nach Klotzsche wird gebaut.
 

Quelle: dpa-Zentralbild

Dresden.  Es wird laut im Nesselgrund in Klotzsche. Denn die Bahn baut. Am 15. Februar beginnen die Vorarbeiten für den Aufbau von Hilfsbrücken, über die der Zugverkehr rollen soll, während die Steinbrücke über den Nesselgrund erneuert wird. Das teilte die Leipziger Pressestelle des Unternehmens mit. Die gesamten Arbeiten sollen bis Mitte 2017 dauern. Dafür sind den Angaben zufolge mehr als sechs Millionen Euro veranschlagt.

Die Brücke über den Nesselgrund wurde 1848 gebaut und nach dem Zweiten Weltkrieg erneuert. Nun hat sie das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und entspricht damit nicht mehr den heutigen Anforderungen, teilte Bahnsprecherin Erika Poschke-Frost mit. Sie soll durch eine aus drei Feldern bestehende Brücke ersetzt werden, über die künftig zwei Gleise führen. Das Pendant der neuen Brücke ist die 1999 errichtete Flughafenbrücke, die direkt neben dem alten Steinbau über den Nesselgrund führt.

Schon vor zwei Jahren kündigte die Bahn den Brückenneubau in Klotzsche an. Bevor die Bauarbeiten jetzt beginnen können, musste noch ein Planfeststellungsverfahren abgearbeitet werden. Den Baustart am 15. Februar markieren Spezialisten, die zunächst Bäume fällen müssen, um das Baufeld freizuräumen. Im März soll dann der Aufbau der Hilfsbrücken stattfinden. Dafür werden z wischen der Flughafenbrücke und der alten Nesselgrundbrücke Bohrpfähle im Boden versenkt und Pfeiler gesetzt, auf denen dann mittels Großkränen drei Hilfsbrücken eingebaut werden. Über diese Konstruktion rollen die Züge während der Bauzeit. Mitte 2016 soll der eigentliche Brückenneubau im Nesselgrund beginnen.

Die Arbeiten haben Streckensperrungen zur Folge, Reinsende müssen deshalb Einschränkungen in Kauf nehmen, so Erika Poschke-Frost. Außerdem wird es laut, denn die Bauarbeiten sind lärmintensiv, so die Bahnsprecherin. auch Waldwege unterhalb der Brücke müssen gesperrt werden. Diese Einschränkungen betreffen die Zeit vom 15. bis 19. Februar und vom 14. März bis zum 1. April.

In der ersten Bauphase gelten Einschränkungen vor allem für die S2 (Pirna-Flughafen). Die Züge werden tagsüber zwischen 8 und 16 Uhr durch Busse ersetzt. Diese Busse fahren zwischen dem Bahnhof Dresden-Neustadt und dem Flughafen. Die Änderungen für die Zeit vom 14. März bis 1. April will die Bahn rechtzeitig bekannt geben.

Alle weiteren Details können im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten nachgelesen werden. Auskünfte gibt es Auch unter Ruf 0180 699 6633 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz).

Von Christoph Springer

Dresden, Nesselgrundweg 51.113346 13.788315
Dresden, Nesselgrundweg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
Anzeige
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.