Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+
Baubeginn für Bahnstrecke Dresden-Berlin

Neun Minuten schneller Baubeginn für Bahnstrecke Dresden-Berlin

Im brandenburgischen Baruth hat die Deutsche Bahn am Montag den Ausbau der Strecke Dresden-Berlin begonnen. Zunächst soll bis Ende 2017 ein 73 Kilometer langer Streckenabschnitt in Brandenburg saniert werden. Bis die Züge aber wie gewünscht in deutlich unter zwei Stunden von der Elbe an die Spree rollen, werden noch viele Jahre vergehen.

Voriger Artikel
SPD will Fähre zwischen Pieschen und dem Ostragehege genauer untersuchen
Nächster Artikel
Königsbrücker: Grüne und Linke für Variante 8.7
Quelle: Archiv

Dresden/Baruth. Im brandenburgischen Baruth hat die Deutsche Bahn am Montag den Ausbau der Strecke Dresden-Berlin begonnen. Zunächst soll bis Ende 2017 ein 73 Kilometer langer Streckenabschnitt in Brandenburg saniert werden. Bis die Züge aber wie gewünscht in deutlich unter zwei Stunden von der Elbe an die Spree rollen, werden noch viele Jahre vergehen.

„Wir werden in den kommenden Jahren auch die verbleibenden Abschnitte ausbauen. Das ist ein sichtbarer Erfolg unserer Rekordmittel für die Schiene“, ist sich Bundesstaatssekretär Norbert Barthle sicher. 21 Bahnübergänge werden durch Brücken oder Tunnel ersetzt. Mehrere Bahnhöfe werden saniert. Viel Zeitersparnis bringt das aber noch nicht, die Bahn spricht von neun Minuten. Schneller wird es erst, wenn 2020 das neue europäische Zugsicherungssystem ETCS kommt.

Von August dieses Jahres bis Dezember nächsten Jahres werden auf dem betroffenen Abschnitt keine Züge rollen. Der Fernverkehr wird in dieser Zeit ohne Halt über andere Routen umgeleitet, im Regionalverkehr werden Busse eingesetzt.

„Das kann aber nur ein Zwischenschritt sein. Sachsen macht sich weiter dafür stark, dass eine Bahnreise zwischen dem Dresdner und dem Berliner Hauptbahnhof nur noch 80 Minuten dauert“, so Sachsens Staatskanzleichef Fritz Jaeckel  Für die Gesamtstrecke sind 575 Millionen Euro veranschlagt. Dafür sollen 125 Kilometer Gleis so ertüchtigt sein, dass Züge mit 200 Km/h fahren können.

DNN (mit dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nicht vor 2020

Die Fertigstellung der geplanten schnellen Bahnverbindung zwischen Dresden und Berlin verzögert sich um zwei Jahre. Grund sei die Umrüstung auf ein länderübergreifendes Zugsystem, die erst 2020 abgeschlossen sei, teilte ein Sprecher der Bahn am Freitag mit.

mehr
Mehr aus Auto & Verkehr
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.