Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Ausweichlandung in Dresden wegen Nebel in Berlin

Landung in Klotzsche Ausweichlandung in Dresden wegen Nebel in Berlin

Fluggäste, die eigentlich nach Berlin wollten, haben unfreiwillig Dresden besucht. Sie mussten sich in Geduld üben, denn in der Hauptstadt ging wegen Nebel nichts.

Der Flughafen in Dresden (Symbolbild).

Quelle: Archiv

Dresden. Nebel am Flughafen Berlin-Tegel hat eine Maschine aus Riga zur Ausweichlandung in Dresden gezwungen. Dresdens Flughafensprecher Christian Adler sagte, die Boeing 737-300 der Air Baltic sei am Vormittag kurz nach 9 Uhr in Klotzsche gelandet. Die Maschine wurde betankt und startete rund 90 Minuten später nach Berlin, wo sich das Wetter zwischenzeitlich gebessert hatte. Ausweichlandungen sind in der Luftfahrt nicht außergewöhnlich. In der Regel entscheiden Flugsicherung oder Pilot darüber, wenn keine sichere Landung am geplanten Ziel möglich ist. Je nach Dauer des Zwischenstops bleiben die Passagiere entweder in der Maschine oder werden in den Transitbereich des Flughafens gebracht. Der Flughafen Dresden profitiert von solchen zusätzliche Landungen, da die Airlines für die Nutzung der Infrastruktur Gebühren zahlen müssen.

Von LM

Dresden, Flughafen 51.1321529 13.7672072
Dresden, Flughafen
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
  • 13. Februar

    Ob Gedenken, Täterspuren oder Menschenkette: Alle Infos finden sie in unserem Special zum 13. Februar in Dresden mehr

  • Semperopernball
    Semperopernball

    Alle Infos, alle Highlights, die schönsten Bilder - der Semperopernball in Dresden. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.