Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -10 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
A13-Teilausbau im Dresdner Norden abgeschlossen

Keine Baustelle mehr A13-Teilausbau im Dresdner Norden abgeschlossen

Wie das Landesamt für Straßenbau mitteilte, ist der Ausbau der A13 zwischen Radeburg und dem Autobahndreieck Dresden-Nord in Fahrtrichtung Dresden weitestgehend abgeschlossen. Bereits ab Dienstag soll der Verkehr auf der neuen Trasse in Richtung Dresden rollen.

Voriger Artikel
Vorweihnachtliches Verkehrschaos in der Innenstadt
Nächster Artikel
Umweltamt Dresden stellt Plan zur leiseren Äußeren Neustadt vor
Quelle: Archiv

Dresden. Anschließend soll die provisorische Verkehrsführung abgebaut werden. Während der Rückbauphase bis etwa Mitte Dezember kann es laut Straßenbauamt noch einmal zu Behinderungen kommen. Autofahrer sind aufgerufen, zum Schutz der Mitarbeiter auf den Fahrbahnen besonders umsichtig zu fahren. Die Sperrung der Ausfahrt Marsdorf aus Richtung Berlin wird ebenfalls im Verlauf des Dienstages aufgehoben.

Nach dem Rückbau der provisorischen Verkehrsführung gilt auf dem Abschnitt zwischen Radeburg und dem Autobahndreieck Dresden-Nord Tempo 100. Im kommenden Frühling soll der Ausbau Richtung Berlin erfolgen. Insgesamt werden 7,6 Kilometer Fahrbahn in beiden Richtungen von neun auf 11,5 Meter Breite erweitert und Standstreifen hinzugefügt. Der Ausbau soll im Herbst 2016 planmäßig abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten des Projektes betragen rund 50 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.